Anzeige
Kinderhaus_Hohenschambach_feiert_Erffnung_Johanniter_Julia_Eisenhut-1 Das Johanniter-Kinderhaus Hohenschambach hat seine Eröffnung gefeiert. Bild: © Julia Eisenhut

Johanniter-Kinderhaus feiert Eröffnung

2 Minuten Lesezeit (482 Worte)

Hohenschambach. Nicht nur die Kinder, die Eltern und das Kita-Team haben diesem Tag entgegengefiebert, ganz Hohenschambach hat sich darauf gefreut: Das nagelneue Johanniter-Kinderhaus hat Eröffnung gefeiert.

Dass sich die „Schamara" auf die Kindereinrichtung freuen, hat Einrichtungsleitung Alexandra Heß, die selbst in Hohenschambach wohnt, schnell mitbekommen. „Einmal hat mich eine ältere Dame angesprochen und mir gesagt wie schön sie es fände, dass wir endlich wieder die Kinder ins Dorf bringen."

Im großzügigen, überdachten Pavillon eröffnete Bürgermeister Herbert Tischhöfer den Festakt mit seinem Grußwort mit dem afrikanischen Zitat: „Es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen". Denn ein Kind brauche die Gemeinschaft, um gut aufwachsen zu können. Wenn er selbst auf seine Kindergartenzeit zurückblicke, habe sich seitdem vieles getan. „Eine gute Kinderbetreuung ist für viele Menschen ein Grund, sich für eine Kommune zu entscheiden und da ist Hemau sehr gut aufgestellt." Den Johannitern konnte er rückmelden: „Die Zusammenarbeit mit Ihnen läuft hervorragend."

Architekt Georg Kartini blickte mehr als zufrieden auf das schöne Kinderhaus. Im Mai 2019 wurde mit dem Bau begonnen und verlief ohne große Komplikationen, Unwetter oder Unfälle – schon im September 2020 konnten die Kinder hier einziehen.

Pfarrerin Sibylle Thürmel und Pfarrer Manfred Seidl nahmen die Segnung des Kinderhauses vor. Thürmel bemerkte, dass sich ein Kindergarten nicht umsonst so nennt und sogar in anderen Ländern wie Amerika genauso im Sprachgebrauch übernommen wurde: In einem Kindergarten können kleine Seelen wachsen und gedeihen.

„Es ist schon die dritte Einrichtung, bei deren Eröffnung ich in Hemau dabei bin", bemerkte Landrätin Tanja Schweiger, „und das zeigt natürlich, dass der Landkreis und die Stadt Hemau als große Kommune wächst." Das neue Johanniter-Kinderhaus sei dafür ein schönes Zeichen. Sie wünschte den Johannitern und dem Kinderhaus-Team alles Gute für die wichtige Arbeit, die sie mit der Kinderbetreuung verrichten.

Johanniter-Regionalvorstand Martin Steinkirchner freute sich ebenfalls auf die Einweihung des Kinderhauses, da gerade „in diesen Zeiten freudige Ereignisse sehr guttun." Er bedankte sich bei der Stadt Hemau für die gute Zusammenarbeit und attestierte Einrichtungsleitung Alexandra Heß schon eine hervorragende Arbeit in der Übergangsgruppe, die in der Tangrintel-Halle untergebracht war. Besonders beeindruckt habe ihn, wie sehr sich die Hohenschambachter auf das Kinderhaus gefreut haben und sogar Spenden gesammelt haben. „Es ist wirklich schön, wenn man sieht, dass man in der Dorfgemeinschaft gern gesehen ist." Als Geschenk gab es von ihm für jede Gruppe ein Johanniter-Wimmelbuch und Blumen für die Mitarbeiterinnen.

Alexandra Heß war die Freude über die Eröffnung in ihrem Grußwort anzumerken. „Wir haben voller Vorfreude unsere sieben Sachen gepackt." Eines ihrer großen Ziele sei es, sich mit dem Kinderhaus in das Dorfleben zu integrieren. Ihr größter Dank galt ihrem Team, dass gerade jetzt in der Corona-Zeit mit all ihren Herausforderungen eine super Arbeit leiste.

Weitere Informationen zum Johanniter-Kinderhaus in Hohenschambach gibt es bei Einrichtungsleitung Alexandra Heß unter 09491 9536599.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Das Johanniter-Kinderhaus Hohenschambach hat seine Eröffnung gefeiert. Bild: © Julia Eisenhut
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt