/** */
Anzeige
Anzeige
Johanniter suchen neue Fördermitglieder

Johanniter suchen neue Fördermitglieder

2 Minuten Lesezeit (425 Worte)

Wenn es in den kommenden Tagen bei Ihnen klingelt, könnte es sein, dass die Johanniter vor Ihrer Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen im Landkreis und in der Stadt Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen, die die Dienste der Johanniter und das Engagement der vielen Ehrenamtlichen unterstützen.

„Gerade jetzt, wo wir seit Anfang Oktober im Raum Schwandorf mit einem Rettungswagen im Öffentlich-Rechtlichen Rettungsdienst tätig sind, freuen wir uns auf viele gute Gespräche und hoffentlich viele neue Förderer“, blickt Johanniter-Regionalvorstand Martin Steinkirchner voraus. Zu den Angeboten der Johanniter im Raum Schwandorf gehören neben dem Rettungsdienst und Sanitätsdienst auch die Ausbildung in Erster Hilfe, die ambulante Pflege, der Hausnotruf, der Menüservice und viele ehrenamtliche Dienste.
Gerade im Ehrenamt sind die Johanniter in Stadt und Landkreis Schwandorf durch die beiden Ortsverbände in Schwandorf und Schwarzenfeld sehr stark engagiert und gut aufgestellt. Neben der Arbeit im Bevölkerungs- bzw. Katastrophenschutz sind die Johanniter nicht zuletzt für ihr Kriseninterventionsteam, die Rettungshundestaffel oder auch die Hunde im Therapieeinsatz bekannt. Darüberhinaus betreiben die Johanniter mittlerweile über 70 Kindereinrichtungen in Ostbayern; zum Beispiel die „Naabtalzwerge“ in Burglengenfeld, die „Regentalkinder“ oder die „Weltenbummler“ in Nittenau.

Stark im Ehrenamt
Nicht zuletzt durch das im April 2014 eröffnete Johannes-Hospiz in Pentling konnten die Johanniter ihren Dienst am Menschen um eine weitere sehr wichtige Facette erweitern, die inzwischen längst auch für den Raum Schwandorf wichtig geworden ist. Gerade das Johannes-Hospiz in Pentling benötigt aufgrund des Defizits von ca. 300.000 Euro, das durch die entsprechenden Verträge mit den Kranken- und Pflegekassen zustande kommt, die Kostendeckung auf der Grundlage von Spenden- und Fördermitgliedsgeldern.
„Durch eine Fördermitgliedschaft bei der Johanniter-Unfall-Hilfe können alle Bürgerinnen und Bürger unsere vielfältigen und zahlreichen Aktivitäten, Dienste und Projekte nachhaltig unterstützen – gerade in Schwandorf“, so Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter Ostbayern. Neben der nicht hoch genug einzuschätzenden Unterstützung unserer Arbeit hat eine Fördermitgliedschaft bei den Johannitern noch viele weitere positive Nebeneffekte: So ist die Spende selbstverständlich steuerlich absetzbar; außerdem sichert die Mitgliedschaft den Fördermitgliedern zusätzlich die Rückholung aus dem Ausland bei einem Notfall, einer Krankheit oder bei bzw. nach einem Unfall.“

„Wir würden uns sehr freuen, wenn die Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Land sich ein wenig Zeit für unsere Werber an der Tür nehmen würden und ein offenes Ohr für unser Anliegen hätten. Unsere Teams werden die rot-weiße Dienstkleidung tragen und sich ausweisen können“, erklärt Andreas Denk, der in Ostbayern für die Fördermitglieder zuständig ist. Außerdem würden die Johanniter keine Barspenden verlangen und auch nicht entgegennehmen.
Weitere Informationen zu den Johannitern in Regensburg und Ostbayern unter Tel.: 0941/46467-130 oder www.johanniter-ostbayern.de

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...