Anzeige
Johanniter-Weihnachtstrucker: Es geht los

Johanniter-Weihnachtstrucker: Es geht los

2 Minuten Lesezeit (432 Worte)

Pünktlich zum Advent fällt am 28. November wieder der Startschuss zur diesjährigen Hilfsaktion der Johanniter-Weihnachtstrucker. Wie jedes Jahr seit nunmehr 22 Jahren werden von den Johannitern in Bayern in der Vorweihnachtszeit Päckchen mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln, Süßigkeiten und kleinen Geschenken für hungernde und in Armut lebende Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung in Albanien, Bosnien und Rumänien gesammelt.


Diese werden am 2. Weihnachtsfeiertag von Landshut aus in vier Konvois aus bis zu 40 Sattelschleppern in die Zielregionen gebracht und dort direkt an die bedürftigen Menschen verteilt. Hunderte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in Bayern, aber auch bei den langjährigen Partnerorganisationen vor Ort, setzen sich Jahr für Jahr für den reibungslosen Ablauf der Hilfsaktion ein. Sie alle tragen dazu bei, dass die größte Not in den Wintermonaten ein wenig gelindert und den Menschen durch die persönlichen Begegnungen Hoffnung geschenkt wird. "Die Hilfsbereitschaft war in den letzten Jahren groß", sagt Andreas Denk, Pressesprecher der Johanniter in Ostbayern. "Allein in Ostbayern konnten wir 10.000 Päckchen sammeln. Wir hoffen, dass die Menschen auch heuer wieder an die notleidende Bevölkerung im Südosten Europas denken werden. Jedes der Pakete macht deren Leben zumindest für kurze Zeit besser."

Im vergangenen Jahr beteiligten sich zahlreiche Kindergärten, Schulen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen aus ganz Bayern mit Sach- oder Geldspenden am Johanniter-Weihnachtstrucker. So konnten insgesamt 51.000 Päckchen in 39 LKW auf den Weg geschickt werden. Achtzig ehrenamtliche Brummifahrer stellen alljährlich ihre freie Zeit zur Verfügung, um die Pakete zu den Menschen zu bringen.

"Die Begegnungen, die dabei entstehen, sind unbeschreiblich", sagt Daniela Benkert, die seit fünf Jahren den Konvoi nach Albanien leitet. "Die Freude, wenn wir kommen, ist unglaublich groß. Dabei zählt keineswegs nur der Inhalt der Pakete, sondern ganz stark auch der menschliche Kontakt. Die Menschen sind so dankbar, dass sie nicht vergessen sind."

Miriam Wolf vom Landesverband Bayern der Johanniter schließt nicht aus, dass die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung angesichts der aktuellen Flüchtlingsproblematik heuer zurückgehen könnte. Für die Menschen in Rumänien, Albanien und Bosnien, die auf die Päckchen hoffen und auf sie angewiesen sind, wäre dies eine Katastrophe. "Die Not der Menschen in den Regionen, die wir anfahren, besteht ja weiter, ungeachtet der aktuellen Entwicklungen hier bei uns in Deutschland", sagt sie.

Die Pakete können bis zum 23. Dezember in allen Dienststellen der Johanniter in Bayern und in allen bayerischen Filialen des Lebensmitteldiscounters Lidl sowie bei A.T.U abgegeben werden. Die Initiatoren bitten dringend darum, die Packliste zu beachten. Diese sorge dafür, dass alle Empfänger in etwa gleichwertige Päckchen erhalten und stellen zugleich einen reibungslosen Ablauf am Zoll sicher.
Die Packliste, sowie Informationen zu den einzelnen Sammelstellen und zum Spendenkonto können unter www.johanniter-weihnachtstrucker.de heruntergeladen werden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Weiter steigende Corona-Inzidenz, dazu etliche Fälle im Burglengenfelder Krankenhaus: An der COVID-Front gibt es derzeit keine Zeichen für Entspannung....
26. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg.  Jeder kennt sie - Märchen wie Schneewittchen, Rotkäppchen, der Froschkönig oder Aschenputtel. Am 26. Februar 2021 ist „Erzähl-ein-Märchen-Tag" und an diesem Tag soll man sich gegenseitig Märchen vorlesen oder er...
26. Februar 2021
Schwandorf. Nachdem ein 33-Jähriger bereits Ende vergangener Woche zwei Passanten in Schwandorf angegriffen hatte, gab es nun schon wieder Ärger mit dem Mann. Einer Mitteilung der Polizei nach belästigte er am frühen Donnerst...
25. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Das "rettende Ufer", nämlich eine 7-Tages-Inzidenz von unter 100, verschwindet am Donnerstag weiter aus der Sicht im Landkreis Schwandorf. Mit 42 Fällen vom Mittwoch steigt die Gesamtzahl auf 4.840. Die Inzidenz wird von LGL und RKI...
25. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg. Noch vor Saisonstart am 1. März  waren schon am vergangenen Wochenende viele Motorradfahrer unterwegs und es kam bereits zu mehreren schweren Unfällen. Die Johanniter liefern wichtige Tipps zum Verhalten bei Moto...
25. Februar 2021
Neunburg vorm Wald. Übertrittswillige SchülerInnen der vierten Klassen der Grundschulen und deren Eltern können sich ab sofort über das pädagogische Angebot der Realschule Neunburg auf der Homepage der Schule informieren. Ein Präsenztag, wie im Infor...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Februar 2021
Amberg. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Am Donnerstagabend wurde eine 13-Jährige in der Nähe des Amberger Bahnhofs belästigt, konnte sich aber zur Wehr setzen und flüchten.  Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt Ermittlu...
26. Februar 2021
Amberg-Sulzbach. Schulen und Kitas schließen ab dem 1. März wieder im Landkreis Amberg-Sulzbach, wie das Landratsamt am Freitag mitteilt. Ab Montag gibt es eine Rückkehr zu Distanzunterricht und zur Notbetreuung in Kitas. Außerdem gilt...
19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...
02. Februar 2021
Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellst...
01. Februar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Auf dem „Sulzbacher Kreuz" (Bundesstraße 85 / Bundesstraße 14) krachte es am Sonntagvormittag (31.01.2021) gegen 10.55 Uhr. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. ...

Für Sie ausgewählt