/** */
Anzeige
Anzeige
Josef-Stanglmeier-Stiftung unterstützt Studierende mit insgesamt 21500 Euro

Josef-Stanglmeier-Stiftung unterstützt Studierende mit insgesamt 21500 Euro

2 Minuten Lesezeit (493 Worte)

Regensburg.

Acht Studierende der OTH Regensburg von der Josef-Stanglmeier-Stiftung bei Preisverleihung ausgezeichnet.

Anzeige

 

 

Zum 23. Mal hat die Josef-Stanglmeier-Stiftung gestern, 07. Juni 2018, Preise an besonders engagierte und leistungsstarke Studierende der OTH Regensburg vergeben. Die Studierenden Marlene Groß und Tara Rümmele, beide Fakultät Betriebswirtschaft, sowie Michaela Zietlow aus der Fakultät Architektur erhielten den mit je 2500 Euro dotierten Josef-Stanglmeier-Preis zur Finanzierung ihrer geplanten Studienaufenthalte im Ausland. Außerdem vergab die Stiftung den mit 2000 Euro prämierten Innovationspreis an Industriedesign-Absolventin Helen Felicitas Muschalla. Anerkennungsprämien in Höhe von je 250 Euro für ihre innovativen Arbeiten bekamen Sarah Doll und Jasmin Neefischer, beide Fakultät Betriebswirtschaft, sowie Industriedesign-Studentin Miriam Kreuzer und Christian Seebauer, Fakultät Elektro- und Informationstechnik. Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, würdigte das seit 1995 währende außerordentlich große Engagement der Josef-Stanglmeier-Stiftung. Sein besonderer Dank galt dem Vorsitzenden der Stiftung, Johannes Paintl, der das Erbe Stanglmeiers in hervorragender Weise fortführe.

Im Sinne des Stiftungszwecks, Wissenschaft und Forschung zu fördern, unterstützt die Josef-Stanglmeier-Stiftung mit dem gleichnamigen Preis ein praktisches Studiensemester im Ausland. „Studieren Sie dort nicht nur die fachlichen Dinge, sondern auch die fremden Kulturen“, gab Johann Paintl den Preisträgerinnen mit auf den Weg. Weitere 100 Studierende werden jährlich mit einer Summe von insgesamt 11000 Euro von der Stiftung bei ihren Auslandspraktika bezuschusst.

Einleitend zu seinem Festvortrag zum Thema „Unternehmerische Hochschulen?“ erwähnte Prof. Dr. Sean Patrick Saßmannshausen seinen eigenen Auslandsaufenthalt als ehemaliger ERASMUS-Student an der Universität Aarhus in Dänemark. Diese Erfahrung habe es ihm ermöglicht, dort später eine Gastprofessur zu bekommen. In seiner Rede ging Prof. Saßmannshausen auf die veränderte Hochschullandschaft ein, bei der Drittmittel-Forschung und Transferleistungen inzwischen breiten Raum einnähmen. Als Professor für Entrepreneurship an der OTH Regensburg plädierte er für die „Lust am Unternehmertum“. 

Unternehmerisches Denken bewies Innovationspreisträgerin Helen Felicitas Muschalla: Sie entwickelte im Rahmen ihrer Bachelorarbeit im Fach Industriedesign „Recognillusion“, ein medizinisches Gerät, das in der Therapie von Schlaganfallpatienten mit visuellem Neglect eingesetzt werden kann. Durch das Gerät wird der Nacken der Patienten so stimuliert, dass die bei den Betroffenen vorhandene Aufmerksamkeitsstörung, die sich auf eine Körperhälfte bezieht, verringert werden kann. Dass ihre Innovation vielen Menschen helfen könnte, verdeutlichte Helen Felicitas Muschalla mit statistischen Angaben: Jährlich erleiden 720000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall; in der Folge ist ein Drittel von ihnen von einer derartigen Aufmerksamkeitsstörung betroffen.

Stellvertretend für die Stanglmeier-Preisträgerinnen bedankte sich Michaela Zietlow für die Unterstützung durch die Stiftung. Als Studierende der Historischen Bauforschung habe sie das „Mekka meiner Fachrichtung, Rom“ als Zielort für ihren Auslandsaufenthalt gewählt. Davon erhoffe sie sich nicht nur spannende fachliche Erkenntnisse, sondern auch einen Gewinn an Lebenserfahrung.

Bereits vom Auslandssemester zurückgekehrt, gab Johannes Ostner als einer der letztjährigen Josef-Stanglmeier-Preisträger Einblicke in seine Zeit in Singapur. Er habe Singapur als eine sehr moderne, internationale Stadt kennengelernt und sei von den Menschen dort sehr freundlich aufgenommen worden.

Rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, Schulen und Behörden nahmen an der Veranstaltung teil. Im Anschluss gab es für sie und die Preisträgerinnen und Preisträger einen kleinen Imbiss.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...