Anzeige
Jubiläumsschießen zu "85 Jahre Schützengau Grenzland"

Jubiläumsschießen zu "85 Jahre Schützengau Grenzland"

2 Minuten Lesezeit (416 Worte)

Der Schützengau „Grenzland“ feierte sein 85-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsschießen, das „Schloßfalke“ Pertolzhofen ausrichtete. Mehrere Tage bestand die Möglichkeit am Preisschießen mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole daran teilzunehmen. Fast 500 Euro wurden als Preisgelder ausgelobt und fanden bei der Siegerehrung einen Gewinner. Die ersten Plätze gingen an Starter aus den Schützenvereinen Weiding und Thanstein.

 

Schützenmeister Michael Fuchs begrüßte als Hausherr die Gäste und freute sich über den reibungslosen Ablauf. Insgesamt kamen 82 Teilnehmer an die Stände im Gasthaus Winderl. Gauschützenmeister Manfred Muck bedankte sich für die Ausrichtung des sportlichen Wettbewerbes. Bedauerlich war es, dass die Gauvereine Pullenried, Oberviechtach und Schönsee sich nicht beteiligten. Die meisten Schützen kamen von den Schloßfalke-Schützen (22), Einheit Weiding (20) und VPC Thanstein (17).

In der Meisterwertung gewann Magdalena Schmidt mit 98 Ringen vor Sebastian Trägler (97) und Julia Dirscherl (97) alle vom Vorderlader- und Pistolenclub Thanstein. Die Glückwertung holte sich Christa Weber, Weiding mit einem 3,3 Teiler vor Nicole Schmidt, Thanstein (7,7) und Antonia Schwarz, Weiding (15,7). Bei den Auflageschützen gewann die Meisterwertung Georg Schwarz, Weiding mit 100 Ringen vor Ludwig Dirscherl, Thanstein (99) und Antonia Schwarz, Weiding (99).

Am 23. März 1930 versammelten sich Vertreter von elf Schützenvereinen aus dem Bezirk Oberviechtach mit dem Ziel, den Schützengau zu gründen. Bundesschützenmeister Hans Kowar aus Amberg kam dazu in den Gasthof Schwarz um über den Sinn und Zweck eines Zusammenschlusses zu referieren. 1931 fand das erste große Preisschießen des Schützengaues 113 „Grenzland“ statt.

Nach den Jahren des Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit wurde im Gasthof Gresser aus 18 Schützenvereinen der ehemaligen Landkreise Oberviechtach und Vohenstrauß der Gau am 1. Mai 1951 wieder gegründet. Erster Gauschützenmeister wurde Georg Neuber, er war für den Aufbau und für ein reges Vereinsleben zuständig. Die Schützenvereine vermehrten sich laufend und es musste 1953 zur besseren Organisation Vereinsgemeinschaften gebildet werden. 21 Vereine mit 464 Schützen waren in den Gemeinschaften Oberviechtach, Schönsee, Tännesberg vertreten.

Nach zwölf Jahren übergab Neuber 1963 sein Amt an Johann Stilp aus Pullenried (1963-69). Es folgten Gauschützenmeister Franz Forster (Oberviechtach), der mit einer aktiven Gauvorstandschaft für ein erfolgversprechendes Leben im Gau sorgte. Josef Bareither übernahm die Gauführung nach dem Tode Forsters 1979. Seine Nachfolge trat Franz Jakob (1982-88) an. Es folgten Peter Bauer (1988-94), Albert Troppmann (1994-2007) und seit 2007 ist Manfred Muck im Gauschützenmeisteramt tätig.

 

Ergebnis Jubiläumsschießen:

Meister: Magdalena Schmidt, Sebastian Trägler, Julia Dirscherl, Andreas Wilhelm, Siegfried Schmidt.

Glück: Christa Weber, Nicole Schmidt, Antonia Schwarz, Johann Schneeberger, Magdalena Schmidt.

Meister Auflage: Georg Schwarz, Ludwig Dirscherl, Antonia Schwarz, Manfred Muck, Engelbert Lautenschlager.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
14. Oktober 2021
Pfreimd/Maxhütte-Haidhof. Der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) Franz Brunner wurde mit überwältigender Mehrheit als Verbandsspitze wiedergewählt. Kürzlich fand der Oberpfälzer Schützentag in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof statt. Auf...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt