/** */
Anzeige
Anzeige
Bolzplatz-Czommer Spiel- und Sportplatz in der Troppauer Straße Bild: © Peter Czommer

Jugend findet Zeitlarn attraktiv

2 Minuten Lesezeit (477 Worte)

Zeitlarn. Die Jugendlichen leben gerne in der Gemeinde Zeitlarn. „Und die überwiegende Mehrheit möchte auch später gerne in der Region bleiben", stellte der Jugendpfleger des Landkreises, Florian Hirschauer fest.

Er präsentierte in der Gemeinderatssitzung am 1. Juli das Ergebnis einer Umfrage, die er im Auftrag des Gemeinderates durchgeführt hat. Er zeigte sich sehr zufrieden mit der Rückmeldungsquote. Beteiligt haben sich zu gleichen Teilen weibliche und männliche Jugendliche. Sie seien mehrheitlich mit den vorhandenen Lebensbedingungen und den Freizeitangeboten zufrieden. „Sie haben natürlich auch Verbesserungsvorschläge", berichtete er.

Von den vorhandenen Angeboten sind besonders geschätzt die Lage am Regen mit seinen Badegelegenheiten, der Jugendtreff und die umgebende Natur. Ebenso zufrieden zeigten sie sich mit den Busverbindungen, wobei zwischen Regendorf und Zeitlarn Nachbesserung notwendig wäre. Weiter vermissen die Jungen generell ein größeres ein Freizeitangebot, z.B. eine Skaterbahn, sowie eine Dirt- oder BMX-Anlage. Sie erklärten sich auch bereit, bei Themen wie z. B. Freizeit, Sport, Konzerte, Partys, Theater und Kultur sowie Umweltschutz und entsprechenden Bauvorhaben aktiv zu beteiligen. Sie zeigten von der Umfrage sehr überzeugt, und deshalb wünscht sich die überwiegende Mehrheit digitale Umfragen weiterhin als Beteiligungsform, wenn möglich jährlich.

Offensichtlich wäre eine ausreichende Anzahl von ihnen bereit, in einem Jugendparlament mitzuwirken. Auch hier bestehen zu offenen Foren erhebliche Hemmschwellen, während digitale Beteiligungen sehr gerne wahrgenommen werden. Florian Hirschauer wird dazu eine weitere Informationsveranstaltung anbieten, um gesicherte Ergebnisse zu erhalten.

Bürgermeisterin Andrea Dobsch regte an, zukünftig weitere online Umfragen zu starten und darüber dann in den sozialen Medien, aber auch im Mitteilungsblatt der Gemeinde Zeitlarn zu informieren. Der Beschluss wurde einstimmig angenommen.

Ein bunter Strauß mit Informationen und Beschlüssen

Neubürger haben es am Anfang schwer, die Gemeinde mit ihren gesellschaftlichen, kulturellen und infrastrukturellen Strukturen kennen zu lernen. Die PWG-Fraktion beantragte deshalb, für Neubürger eine Begrüßungsveranstaltung einzuführen. „Zum Beispiel könnten sich sowohl Gemeinde als auch Vereine dabei vorstellen", erläuterte dazu GR Thomas Klein.

Der Gemeinderat nahm den Beschlussvorschlag einstimmig an.

Kinder und Jugendliche nutzen gerne den Spiel- und Bolzplatz in der Troppauer Straße. Sein Zustand lässt mittlerweile zu wünschen übrig. „Er ist in der Vergangenheit mehrfach bemängelt worden", berichtete Bürgermeisterin Andrea Dobsch. Die Verwaltung besichtigte die Anlage gemeinsam mit dem Landratsamt, dessen Fachberaterin für Gartenkultur und Landespflege ein Gestaltungskonzept erstellte. Danach wird der Platz zeitgemäß „aufgefrischt", denn die Kinder und Jugendlichen sollen sich dort wohlfühlen. Der Bolzplatz wird neu angelegt und erhält zwei neue Tore. Die Gemeinde stattet den Platz neu aus mit Jugendbänken, Hängematten und eine Sandspielfläche. Neu gepflanzte Bäume werden künftig im Sommer ausreichend Schatten spenden. Die Maßnahme ist bereits mit dem bestehenden gemeindlichen Spielplatzkonzept genehmigt.

Für die Bevölkerung von Neuhof und Mühlhof hatte Andrea Dobsch eine gute Nachricht. Der Geh- und Radweg zwischen den beiden Siedlungen erhält nach Rücksprache mit den zuständigen Fachstellen eine bedarfsgerechte Solarbeleuchtung. Das Angebot der REWAG beläuft sich auf 60.895,13 € brutto. Gemäß einem bereits früher gefassten Beschluss kann die Gemeinde der REWAG den Auftrag erteilen.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...