Anzeige
Kafka und Schneewittchen in der Oberpfalz – OVIGO Theater

Kafka und Schneewittchen in der Oberpfalz – OVIGO Theater

3 Minuten Lesezeit (513 Worte)

Erst im Juni holte sich das OVIGO Theater aus Oberviechtach in Neuburg an der Donau den Bayerischen Amateurtheaterpreis ab – nun stehen die nächsten beiden Produktionen in den Startlöchern. Im Oktober wird Franz Kafkas „Die Verwandlung“ auf die Bühne gebracht – Regisseur Florian Wein hat eigens dafür eine eigene Theaterversion verfasst. Im Dezember steht dann das klassische Märchen „Schneewittchen“ für Kinder auf dem Spielplan.

„Die Verwandlung“ verspricht eine Theaterproduktion zu werden, die über verschiedene Ebenen für den Zuschauer erlebbar werden wird. So sagt Florian Wein, „dass sich das Publikum kaum vom Geschehen abwenden werden kann. Es wird nach und nach immer mehr in den Bann gezogen und ist hautnah dabei, wie hilflos sich der Protagonist Gregor Samsa seiner Verwandlung ausgesetzt sieht.“ In der kultigen Erzählung des deutschsprachigen Autors Franz Kafka – der in Prag beheimatet war – hat sich der Sohn der Familie Samsa so sehr entfremdet, dass er eines Tages als Ungeziefer in seinem Bett aufwacht. Die Aufführungen finden am 1. und 2. Oktober im Pfarrheim Oberviechtach statt.

Am 8. Oktober gastiert das OVIGO Theater im Rahmen des „Kunstherbstes 2016“ in der Neunburger Schwarzachtalhalle. Hier wird es ein besonderes Schmankerl geben. Im Foyer der Halle wird im Vorfeld der Aufführung eine „Kafka-Ecke“ eröffnet, die weitere Informationen zum Kult-Autor bereithalten wird. Am 15. und 16. Oktober wird „Die Verwandlung“ im Regensburger W1 gespielt. Der Vorverkauf hat nun begonnen. Die Karten können bei Schreibwaren Forstner in Oberviechtach, in der Buchhandlung am Tor Neunburg vorm Wald, per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über die 0160 / 96 22 71 48 gekauft/bestellt werden. Eine Theaterkarte kostet 12 Euro (ermäßigt 6 Euro). In Regensburg gibt es aufgrund städtischer Auflagen einen Sonderpreis von 6 Euro für alle.

Schneewittchen - und ihre Widersacherin, die Königin mit dem Apfel (c) Schmid + Kreative

Auch die Karten für die kommende Märchenproduktion „Schneewittchen“ können per Mail und Telefon bereits bestellt werden. Unter der Regie von Julia Ruhland will das OVIGO Theater Große wie Kleine begeistern und verzaubern. „Schneewittchen“ wird am 3. und 4. Dezember in der Schwarzachtalhalle Neunburg vorm Wald und am 10., 17., 18. Dezember im AWO-Mehrgenerationentreff in Oberviechtach gespielt. Für Erwachsene kosten die Karten 8 Euro – für Kinder 5 Euro.

Im Rahmen des Vorverkaufs und der Promotion kündigte das OVIGO Theater auch eine intensive Zusammenarbeit mit der Oberviechtacher Kommunikationsagentur SCHMID+KREATIVE an. Sämtliche Designs, Plakat-Entwürfe und Co. gehen von nun an auf das Konto der kreativen Köpfe um Inhaber Marco Schmid. Während nun die heiße Phase für die zweite Jahreshälfte läuft, berät sich die OVIGO-Führungsriege um Florian Wein und Julia Ruhland aktuell auch bereits über den Spielplan 2017. Zum Fünfjährigen OVIGO-Jubiläum soll es gleich fünf neue Produktionen mit unterschiedlichsten Themen und Spielorten geben. Details sollen aber erst im Herbst/Winter bekannt werden.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
14. Oktober 2021
Pfreimd/Maxhütte-Haidhof. Der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) Franz Brunner wurde mit überwältigender Mehrheit als Verbandsspitze wiedergewählt. Kürzlich fand der Oberpfälzer Schützentag in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof statt. Auf...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt