herbstbesprechungvereinsvorsitzende Bürgermeisterin Barbara Haimerl informierte die Vereinsvorsitzenden. Bild: © Karin Hirschberger

Kein Christkindlmarkt in Wald

1 Minuten Lesezeit (286 Worte)
Empfohlen 

Wald. Am Dienstagabend fand die Herbstbesprechung der Vereinsvorsitzenden der Gemeinde Wald im Sportheim des SSV Roßbach/Wald in Wald statt. Bürgermeisterin Barbara Haimerl freute sich, dass so viele zur Besprechung gekommen waren.

Sie dankte Andrea Solleder für die Vorbereitung. Sie startete mit einem kurzen Rückblick auf das Ferienprogramm. Es gab 12 Angebote und insgesamt nahmen 155 Kinder teil, 38 Betreuer waren im Einsatz. Die Bürgermeisterin fragte an, ob auch dieses Jahr wieder Geschenkpäckchen an die Senioren in der Gemeinde verteilt werden sollen, die nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen können. Einstimmig wurde dafür gestimmt, auch dieses Jahr gibt es wieder Gutscheine. Wer Hinweise hat, wer ein Geschenk erhalten soll, kann sich gerne an Andrea Solleder wenden. 

An Ostern hatten alle Senioren über 80 einen Frühlingsgruß erhalten und sich sehr darüber gefreut. Außerdem informierte Haimerl, dass es in diesem Jahr nur kurze Schließzeiten in der Gemeindehalle geben wird, sie kann länger genutzt werden. Außerdem konnten sich die Anwesenden Anträge für die Ehrenamtskarte, die Bürgermedaille, Zuschüsse fürs Ferienprogramm oder andere Auszeichnungen holen. 

Am Dienstag hatte die Gemeinde das Rahmenkonzept für Weihnachtsmärkte der Bayerischen Staatsregierung erhalten und im Vorfeld auch schon eine Abfrage gestartet, welche Vereine am Walder Christkindlmarkt teilnehmen wolle, die Ab- und Zusagen hielten sich die Waage. Bürgermeisterin Haimerl stellte das Rahmenkonzept vor und es wurde klar, dass die Vorgaben und Auflagen für die Vereine nicht umsetzbar sind. Die Umstände würden eine Durchführung unmöglich machen, waren sich alle einig. 

Als Termine wurden der Volkstrauertag am 13. November in Wald und Süssenbach sowie der Neujahrsempfang am 13. Januar 2022 bekannt gegeben. Abschließend dankte Haimerl dem SSV für die Nutzung des Sportheims sowie den Vorständen für ihr Engagement auch in dieser schwierigen Zeit. Sie hoffe, dass sich die Situation bald normalisiere.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige