Anzeige
Stadtbibliothek_Kerstin-Schwelle-neue-Leiterin_30-Jahre-1_20190918-225411_1 Bürgermeister Thomas Gesche (li.) stellte Kerstin Schwelle (Mitte) als neue Leiterin der Stadtbibliothek vor. Er gratulierte Beate Fenz (3.v.li.) und ihrem Team zur Leistung in den vergangenen 30 Jahren. Von links: Monika Grenzer, Monika Muggenthaler, Cordula Gottschalk und Vera Fischer. Foto: (c) Michael Hitzek

Kerstin Schwelle wird neue Leiterin der Stadtbibliothek

3 Minuten Lesezeit (538 Worte)

Mit einem Tag der offenen Tür hat die Stadtbibliothek am Sonntag ihren 30. Geburtstag gefeiert. Bürgermeister Thomas Gesche würdigte dabei die engagierte Leistung des Teams um Leiterin Beate Fenz. Als deren Nachfolgerin wurde Kerstin Schwelle vorgestellt, die zum Jahreswechsel die Leitung der Stadtbibliothek übernehmen wird.

Kerstin Schwelle ist 46 Jahre alt und kommt aus Schwandorf. Sie ist ausgebildete Buchhändlerin und bringt jede Menge Erfahrung mit, unter anderem aus ihrer Arbeit in den Buchhandlungen Sebaldus (Schwandorf) und Lieret (Amberg). In Burglengenfeld dürfte sie vielen bekannt sein aus dem Buch- und Spielladen, wo Kerstin Schwelle ebenfalls einige Jahre tätig war.

Bürgermeister Thomas Gesche hieß Kerstin Schwelle offiziell herzlich willkommen im Dienste der Stadt Burglengenfeld. Bis zum Jahresende arbeite sie gemeinsam mit Beate Fenz an der Spitze der Bibliothek, ein reibungsloser Übergang sei somit gewährleistet.

„Meine Leidenschaft ist das Buch“, sagt die neue Chefin, „ich freue mich darauf, den Menschen Lust auf Bücher, Lust auf Medien zu machen“. Die zweifache Mutter hat lange in Maxhütte-Haidhof gewohnt, kennt auch daher Burglengenfeld sehr gut und weiß um die Bedeutung der Bibliothek für das kulturelle Leben in der Stadt. Veranstaltungen wie  das Popcorn-Kino oder den Bambini-Vorleseclub, die über das reine Ausleihen von Büchern und Medien hinausgehen, soll es auch künftig in der Bibliothek geben. „Ich trete in sehr große Fußstapfen, aber ich habe engagierte Kolleginnen an meiner Seite, die mich sehr freundlich empfangen haben. Hier sind in den vergangenen Jahren ganz tolle Sachen auf die Beine gestellt worden, die ich erhalten möchte.“

Neu Akzente setzen möchte Kerstin Schwelle zum Beispiel mit Angeboten für Erwachsene, etwa mit Lesungen oder mit Fahrten zur Leipziger Buchmesse. Generell will die neue Leiterin den Spaß am Lesen vermitteln. „Es darf gerne auch leichte Literatur. Aber: Ein Buch fühlt sich einfach besser an, als ein Smartphone.“

Bürgermeister Gesche würdigte abschließend die Leistung des gesamten Bibliotheksteams in den vergangenen 30 Jahren: „Jede einzelne von euch ist wichtig!“ Beate Fenz und ihr Team könnten stolz sein auf das Erreichte. Die Bibliothek sei ein wichtiger Eckpfeiler des kulturellen Lebens in der Stadt, biete in gemütlichem Ambiente ein vielseitiges Angebot, das gerne angenommen werde. Mit den Modernisierungen der vergangenen Jahre sei die Basis gelegt für eine gute Zukunft der Stadtbibliothek.

Drei Fragen an Kerstin Schwelle

Was liegt Ihnen in der Bibliothek besonders am Herzen? „Kinder für das Lesen und das Buch zu begeistern, Eltern zum Vorlesen animieren. Jeder soll bei uns passende Buch finden.“

Was lesen Sie selbst gerne? „Das ist sehr unterschiedlich. Schon eher Romane, ab und zu auch Krimis. Ich mag Werke französischer Autoren, lese gerne auch mal Bücher außerhalb des Mainstreams.“

Welches Buch liegt aktuell auf Ihrem Nachtkästchen? „Marlène“ von Philippe Djian.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt