Feuerwehr_besucht_Kinderkrippe_Sabrina_Zollner Die Freiwillige Feuerwehr Pettendorf besuchte die Kinder des Johanniter-Kindergartens in Pettendorf mit dem Löschfahrzeug. Bild: © Sabrina Zollner

Pettendorf. Zum Abschluss der Brandschutzerziehung, welche im Rahmen der Löwenbande im Johanniter-Kindergarten in Pettendorf durchgeführt wurde, besuchte die Freiwillige Feuerwehr Pettendorf den Kindergarten und gab den Kindern einen Einblick in ihren Tätigkeitsbereich.

Anfangs erklärten die vier Freiwilligen der Feuerwehr den Kindern die Funktionen des Feuerwehrautos sowie dessen Aufbau. Danach durften die Kinder die Ausrüstung begutachten und sogar eine echte Feuerwehrjacke anprobieren.

Anschließend führten die Feuerwehrleute die Kinder zu einem nahegelegenen Hydranten, um ihnen zu zeigen, woher die Feuerwehr das Löschwasser bezieht. Auch das Hantieren mit dem Wasserschlauch haben die Kleinen dann ausprobiert. So versuchten Sie, auf Pylonen gesetzte Tennisbälle herunter zu spritzen. Die Mädchen und Jungen waren sehr erstaunt, wie schnell das Wasser aus dem Schlauch schoss. Das Highlight des Tages war allerdings die Fahrt mit dem Löschfahrzeug. Alle Kinder waren begeistert, und ein Feuerwehrmann erlaubte es ihnen sogar, die Sirene und das Blaulicht zu einzuschalten.

Für die Kindergartenkinder war es ein rundum gelungener Tag, der ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird. „Den Kindern wurde alles sehr kindgerecht und spielerisch erklärt. Sie waren von Anfang bis Ende hoch konzentriert dabei – das zeigt, wie herausragend ihnen das Wissen von der Freiwilligen Feuerwehr Pettendorf vermittelt wurde. Ein herzliches Dankeschön!" lobte Einrichtungsleitung Sabrina Zollner die Feuerwehr abschließend.

Weitere Informationen zum Johanniter-Kindergarten in Pettendorf gibt es bei Einrichtungsleitung Sabrina Zollner unter 0151 11783191.


Die Freiwillige Feuerwehr Pettendorf besuchte die Kinder des Johanniter-Kindergartens in Pettendorf mit dem Löschfahrzeug.          Bild: © Sabrina Zollner