Anzeige
Kinder-Wallfahrt auf den Eggenberg

Kinder-Wallfahrt auf den Eggenberg

2 Minuten Lesezeit (326 Worte)

Ensdorf.Unter dem Motto „Arche Noah“ stand die Kinderwallfahrt zur Wallfahrtskirche „Zu den 14 Nothelfern“ am Eggenberg.

Anzeige
Ernst Malerfachbetrieb

 

Von der Abzweigung zur Schön zogen nach dem gemeinsamen Vaterunser hinter Kindern mit gelb-weißen Fahnen Pfarrer Pater Hermann Sturm, viele weitere Kinder mit ihren Eltern und Großeltern zum Gotteshaus. Sie sangen gemeinsam „Gott hat uns seine Welt geschenkt, den Himmel, die Erde“. Die Kleinsten wurden in Kinderwägen geschoben. 

Nach dem Entzünden der Kerzen am Altar „zum Zeichen, dass Gott bei uns ist“ und dem Lied „Wir feiern heut’ ein Fest“ erfuhren die Kinder und ihre Eltern die Geschichte von Noah, „der Gott liebte, gut, gerecht und fromm war“. Zu ihn habe Gott gesprochen: „Noah, die anderen Menschen sind böse geworden und hören nicht auf mich. Deshalb wird es eine große Flut geben. Du und deine Familie aber sollen gerettet werden. Baue ein Boot, damit du darin vor der Flut sicher bist“.

Noah baute das Boot, nannte es Arche, wurde aber von den anderen Leuten verlacht. Als es fertig war, sprach Gott zu Noah: „Nimm zwei Tiere von jeder Art mit in die Arche, damit nach der Flut das Leben neu beginnen kann“. Und Noah gehorchte. Kinder spielten vor dem Altar Noah und seine Frau und die vielen Tiere. Nach der Flut aber war am Himmel ein großer Regenbogen zu sehen und Gott sprach: „Ich verspreche dir, dass nie wieder eine so große Flut kommt. Der Regenbogen soll dich an mein Versprechen erinnern“. 

Nach dem Lied „Gottes Regenbogen,“ verlas Pfarrer Pater Hermann Sturm das Evangelium, welches auch an die gespielte Geschichte erinnerte. Die Kinder verlasen die Fürbitten und fassten sie zusammen mit „Wir danken dir, guter Gott, dass du unsere Bitten erhörst und uns immer wieder das Vertrauen schenkst, dass wir mit deiner Hilfe auf eine bessere Welt hoffen dürfen, auf der wir uns wohl fühlen“. Anschließend beteten alle gemeinsam das Vaterunser und Pfarrer Sturm spendete den Segen.

Nach dem Schlusslied „Guter Gott, danke schön“ bekamen alle Kinder ein Tatoo „Noah sagt Danke“und auf dem Kirchenvorplatz gab es Kuchen zur Stärkung. Die Kinder konnten sich auch auf der Wiese unter den Kastanienbäumen noch austoben.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. April 2021
Mit 55 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.380. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 197,5 lag, sank auf 167,7. Diesen Wert geben heute sowohl das LGL als auch das RKI an. ...
15. April 2021
Burglengenfeld. Gute Nachrichten aus den Winterquartieren nachtaktiver Räuber: Bei einer Überprüfung durch den Experten Rolf Dorn (Schwandorf) wurden mehr Fledermäuse als in den Jahren zuvor entdeckt. Gemeinsam mit Museumsleiterin Christina Scharinge...
15. April 2021
Die elfte Online-Sprechstunde von Landrat Thomas Ebeling findet am Mittwoch, 21. April von 19 bis 20 Uhr statt. Gegenüber dem Regeltermin, dem dritten Dienstag im Monat, findet sie einen Tag später statt. Unter der bewährten Moderation von Fabian Bor...
15. April 2021

STÄDTEDREIECK. Bei der Kleiderkammer im Städtedreieck (Berggasse 3, Burglengenfeld) ist Ende April keine Anlieferung möglich.

14. April 2021
Die KLJB Nittenau durfte sich vom 05. bis 10.04. als Gastgeber beweisen. Der KLJB-Diözesanverband Regensburg übertrug aus dem Pfarrheim Nittenau die Abendandachten für seine Exerzitien. ...
14. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Um seine älteren Mitbürgern ein klein wenig für coronabedingt ausgefallene Veranstaltungen zu entschädigen, hatte sich die Stadtverwaltung etwas Besonderes überlegt. In der Woche vor Ostern wurde für alle ortsansässigen Seniorinnen ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt