Kindergartenkinder besuchen Feuerwehr

Kindergartenkinder besuchen Feuerwehr

1 Minuten Lesezeit (185 Worte)

Ensdorf.Aufregung herrschte bei den Kleinen im Ensdorfer Kindergarten St. Jakob, waren sie doch zum Besuch der Freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus eingeladen.

Zur Begrüßung kamen im Feuerwehrmontur Andrea Reiser, Thilovon Hahnstein und Jakob Patzelt.Dass auch Feuerwehrbär Josef dazu kam, bereitete den Kindern viel Spaß. Nachdem die Kinder erzählt hatten, was sie alles von der Feuerwehr wissen, mussten sie Gegenstände unter einer Decke erfühlen. „Handelt es sich um einen Gegenstand, den die Feuerwehr benötigt?“ – auf diese Frage wussten die Kids immer sofort die richtige Antwort.

Jakob Patzelt in Atemschutzausrüstung mit Sauerstoffflasche setzte mutigen Kindern – „wie im Ernstfall“ – eine Fluchthaube auf und rettete sie – „probeweise natürlich nur“So werde den Kindern die Angst genommen, damit sie in einer Gefahrensituation richtig reagieren und sich nicht gar vor einem Feuerwehrmann verstecken. 

Wann man viel lernt, dann muss man sich auch stärken. Bei der großen Brotzeitauswahl, die der Elternbeiratins Feuerwehrgerätehaus brachte, schlugen die Kinder richtig zu und ließen es sich schmecken. Mit vollen Bäuchen und frischem Elan lernten sie noch alles über gutesoder „böses“ Feuer und wie man als Vorschulkind einen Notruf richtig absetzt

Anschließend hieß es dann noch „Ab zu den Feuerwehrautos,“ bei denen es, als ihnen die drei Feuerwehrleute alles erklärten, so richtig interessant wurde. Als es dann hieß „Wasser marsch!“ und mehrere Kindermit dem Feuerwehrschlauch die Straße nassspritzten, sahen schon viele der Kleinen ihre Zukunft als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau gesichert.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige