Klasse 2000 in Neunburg

 

Klasse 2000 – hinter diesem Schlagwort verbirgt sich ein aktuelles Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung. Die Schülerinnen und Schüler der drei ersten Klassen der Grundschule Neunburg v. W. machten sich damit auf den Weg, um zu lernen, was sie gesund, stark und selbstbewusst macht.

 

„Gesundheitsförderung zielt auf eine aktive Gesundheitsvorsorge, Suchtprävention und die Entwicklung eines gesunden Lebensstils, der auf einer psychischen, physischen, sozialen, ökologischen und spirituellen Balance beruht“, so ist in dem erst kürzlich eingeführten Lehrplan (LehrplanPlus) der Grundschule zu lesen. Sich dieses fachübergreifenden Bildungs- und Erziehungsziels stets bewusst, waren die Lehrerinnen der 1. Klassen der Grundschule Neunburg v. W., Petra Hofbauer-Scharf, Annemarie Süß und Birgit Kappmeier, auf das Programm Klasse 2000 gestoßen, einer deutschlandweiten Initative von „Verein Programm Klasse 2000 e. V.“.

Die treffende Auswahl der Themen, der schlüssige Aufbau des Programms und die kindgemäße Umsetzung der Lerninhalte überzeugten auf Anhieb. Besonders gefiel, dass dieses Projekt auf die ganze Grundschulzeit angelegt ist und somit Nachhaltigkeit verspricht. Auf der Suche nach „Paten“, die die Finanzierung der einzelnen Klassen übernehmen sollten, rannte man bei den Lions Oberpfälzer Wald und dem Elternbeirat der Grundschule Neunburg v. W. offene Türen ein. Bestens betreut von Verein Programm Klasse 2000 e. V., welcher die gesamten Materialien und Elternbriefe zur Verfügung stellt, konnte das Projekt nach den Osterferien eingeplant werden.

Vergangene Woche startete die „Gesundheitsförderin“ Verena Kraus aus Bodenwöhr mit ihrem Programm der Klasse 2000. An drei unterschiedlichen Tagen besuchte sie die Klasse 1a und 1b in der Ledererstrasse und die Klasse 1c in der Katzdorferstrasse. Die Klassen konnten hierzu auch ihre jeweiligen „Klassen-Paten“ Herrn Brey als Vertreter des Lions Club (Klasse 1a und 1b) und Frau Steffens als Vertreterin des Elternbeirates (Klasse 1c) begrüßen.

In der ersten Stunde beschäftigten sich die Kinder mit der richtigen Atmung. Das Maskottchen Klaro gab Hilfestellung und anhand eines Atemtrainers konnten die Kinder verschiedene Übungen richtig durchführen. Mit der richtigen Atmung kann es auch in Stresssituationen gelingen,  ruhig und gelassen bleiben zu können. Voller Ehrgeiz und Interesse beantworteten die Kinder Fragen zur Atmung und zur Luft und erwarteten gespannt die Erklärungen durch Verena Kraus. Zum Schluss gab es für jedes Kind einen Ausweis. Hier wird jede Stunde eingetragen, so können die Kinder auch zu Hause die Stunde Revue passieren lassen.

Genau Einzelheiten und die Themen kann man auf der Internetseite www.Klasse2000.de nachlesen. Stark, gesund und selbstbewusst, dass sind die Ziele, die den Kindern vermittelt werden sollen. Und wenn man nach der 1. Stunde in die leuchtenden Kinderaugen blickt, weiß man, wieso so ein Programm so erfolgreich ist.