/** */
Anzeige
Anzeige
Lastenfahrrad_Zeitlarn_Dobsch Bürgermeisterin Andrea Dobsch testet das neue Lastenfahrrad. Bild: © Gemeinde Zeitlarn

Klimaschutz und Verkehrsentlastung durch Einsatz von Lastenrädern

2 Minuten Lesezeit (464 Worte)

Zeitlarn. Für den örtlichen Klimaschutz und zur Entlastung des innerörtlichen Verkehrs entschloss sich die Rathausverwaltung zu einer Zusammenarbeit mit dem Regensburger Verleiher von Lastenrädern „Feine Räder".

Ziel des Angebots ist es, den Zeitlarnern ein attraktives Angebot vorzustellen und damit aufzuzeigen, dass man Einkäufe, auch wenn es mal etwas mehr wird, nicht immer mit dem Auto erledigen muss. Jeder der mit der Idee hadert, sich ein E-Lastenrad zu kaufen, kann sich vor Ort schon mal mit der Praxis vertraut machen und alles ausprobieren, erklärt Bürgermeisterin Andrea Dobsch.

Das Lastenrad, das Ulrich Schmack, Geschäftsführer von „Feine Räder" Regensburg, kürzlich vor dem Rathaus platzierte, ist ein E-Bike. Das Lastenrad bringt es mit zwei starken Akkus auf 25 Stundenkilometer, ohne dass sich der Fahrer anstrengen muss, hat eine große Transportbox übersichtlich vor dem Lenker und bewältigt eine Gesamtlast von 200 Kilogramm.

Um die Akkus und die Pflege des Lastenrades kümmert sich aktuell Stefan Minke, der selbst schon lange auf ein E-Lastenrad umgestiegen ist. Herzlichen Dank dafür!

Geschäftsleiter Jürgen Schmid drehte bei der Vorstellung gleich eine Proberunde auf dem Parkplatz des Rathauses und bestätigte danach die Aussage von Ulrich Schmack: „Jeder, der Fahrradfahren kann, kommt auch mit dem Lastenfahrrad zurecht."

Dabei ist das Lastenfahrrad nicht nur eine Alternative Transportmöglichkeit für den Einkauf, es eignet sich auch gut für Familienausflüge. In der Transportbox finden bequem zwei Kleinkinder Platz. Für einen Familienausflug sind im Rathaus Kindersitze hinterlegt, die für die notwendige Sicherheit sorgen.

Mit Mietkosten von rund 3000 Euro veranschlagt Ulrich Schmack den Verleih der hochwertigen Räder pro Jahr. 1000 Euro jährlich steuert die Gemeinde Zeitlarn bei, 1000 Euro kommen von einem Werbepartner den es noch zu finden gilt und 1000 Euro sollen sich über die Mietgebühren erwirtschaften.

Wer das Rad nutzen will, muss sich zuerst die App „Donkey Republic" auf sein Handy laden und darin seine Zahlungsdaten hinterlegen. Ist das passiert, kann man über die App das Schloss des Lastenrades freischalten und direkt loslegen!

Die ersten zehn Minuten schlagen beim Verleih nur mit 10 Cent zu Buche. Danach staffeln sich die Kosten nach Ausleihdauer. Je länger man das Rad ausleiht, umso günstiger wird es. So zahlt man beispielsweise aktuell für eine Stunde fünf Euro, für vier Stunden sind es zehn Euro, ein Tag kostet 25 Euro und drei Tage 53 Euro.

Allen gemeindlichen Mitarbeitern wird das Rad kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir wollen damit anregen dienstliche Termine im Ort klimaneutral und zugunsten der Gesundheit unserer Mitarbeiter zu gestalten, sagt Bürgermeisterin Dobsch. Außerdem wird die Gemeinde zu besonderen Anlässen Gutscheine für gemeindliche Vereine ausgeben um zur Nutzung zu animieren und das Lastenrad in möglichst viele verschiedene Praxisnutzungen zu integrieren.

Nach den Sommerferien wird Ulrich Schmack mit Mitarbeitern noch einen Vorstellungs- und Praxistermin anbieten und ausführlich erklären, wie man die Räder nutzen kann. Den Termin werden wir rechtzeitig bekanntgeben, informiert die Gemeindeverwaltung.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Oktober 2021
Bodenwöhr. Eine Gemeinderatssitzung außerhalb des monatlichen Turnus wurde abgehalten, mit zwei Themenschwerpunkten, bei denen umfangreiche Informationen durch Fachleute gegeben wurden. Zum einen ging es um den Neubau der Grundschule, zum anderen um ...
27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...