Anzeige
0C0D0C0B-FFF2-4CD3-BE3D-D91698204C4A Seit 19. Februar finden in Regensburg jeden Freitag ab 15:30 Uhr am alten Rathaus gut besuchte Klima-Mahnwachen statt, siehe auch dieses Bild vom letzten Freitag (Bildquelle: Wegmann)

Klimastreik am 19. März in Regensburg mit 500 genehmigten Teilnehmern

2 Minuten Lesezeit (441 Worte)

Regensburg. Am 19. März ruft die FridaysForFuture-Bewegung unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises - keine leeren Versprechungen mehr - in mehr als 50 Ländern zu Klimademonstrationen gegen die Förderung fossiler Brennstoffe und eine Klimapolitik auf, die dem 1,5°C-Ziel des Pariser Klimaabkommens nicht im Ansatz gerecht wird. Auch Regensburg ist mit dabei.

In Deutschland sind derzeit neben einem großen Netzstreik in über 200 Städten Aktionen geplant – auch in Regensburg. Hier arbeitet ein starkes Netzwerk verschiedener ForFuture-Gruppen und Umweltverbände mit Hochdruck daran, auch in Corona-Zeiten eine respektable Demonstration auf die Beine zu stellen.

Weil sich die ForFuture-Bewegung an die Erkenntnisse der Wissenschaft hält, ist ihr extrem wichtig, unter strenger Einhaltung der Corona-Regeln die Gesundheit aller Demonstrierenden zu schützen. 

Aufgrund der steigenden Inzidenzwerte hat sich die Planungsgruppe Regensburg an diesem Wochenende schweren Herzens dazu entschieden, sämtliche bereits geplanten und angemeldeten Lauf-Demonstrationen in der Innenstadt abzusagen. Dort kann der vorgeschriebene Mindestabstand zwischen den TeilnehmerInnen leider nicht sicher gewährleistet werden.

Unstrittig wissenschaftlich belegt ist aber auch der Klimanotstand, der ebenfalls, aber langfristiger unser aller Gesundheit gefährdet. Deshalb rufen die ForFuture-Gruppen Regensburgs für Freitag, 19.03.21 alle BürgerInnen auf, wieder laut, diesmal mit Mund-Nasen-Bedeckung, aber wie immer mit Plakaten aus allen Stadtteilen mit dem Radl zusammenzukommen:


Nach Absprache mit dem Ordnungsamt und um aufgrund der hohen Inzidenzwerte eine corona-gerechte Großveranstaltung mit 6 Fahrraddemo-Zügen und einer Abschlusskundgebung am Dultplatz sicher durchführen zu können, gab es am Mittwoch nochmals einige Änderungen.

Tipps und Trends für Sie

Gleichzeitig um 15:30 Uhr starten sechs Raddemonstrationen:

  • für alle aus dem Stadtsüden liegt der Startpunkt an der Nordseite des Hauptbahnhofs
  • alle aus dem Stadtosten treffen sich am nördlichen Teil des Villaparks
  • alle aus dem Stadtsüden treffen sich am Weiher des Stadtparks
  • und alle aus dem Stadtnorden treffen sich an zwei Enden des Ernst-Reuther-Platzes zu zwei Demos

Gerne gesehen sind bunt geschmückte Räder mit lauten Hupen, Klingeln, Tröten oder USB-Boxen. Jede Radldemo fährt eine nicht zu lange Strecke im inneren Stadtbereich ab, vorbei an mehreren Points of Interest, an denen Reden gehalten und Informationen verteilt werden. Die Points of Interest wurden aus der Altstadt verlegt, damit überall sichere Corona-Abstände gewahrt werden können.

Sämtliche Demozüge treffen sich zur

Zentralen Kundgebung am Dultplatz ab 17:00 Uhr

Alle BürgerInnen – auch die ohne Radl – sind herzlich aufgerufen, sich mit jeweils sicheren 3 Metern (!) Abstand zum nächsten Haushalt ab 16:30 Uhr auf dem Dultplatz einzufinden. Dort ist eine Versammlung mit bis zu 500 Teilnehmenden angemeldet – mit einer großen Gemeinschaftsaktion mit Straßenkreiden. Die Abstände sind markiert. Ab 17:00 Uhr werden Sprechchöre gerufen, Reden der ForFuture-Gruppen und Umweltverbände gehalten und am Schluss gibt es eine große Überraschungsaktion!


Ab 18 Uhr werden sich die Teilnehmenden coronagerecht über die vielen Ausgänge des Dultplatzes wieder auf den Heimweg machen.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. September 2021
Schwandorf. In einer kleinen Feierstunde beglückwünschte Oberbürgermeister Andreas Feller im Namen der Stadt Schwandorf Jana Fischer zur bestandenen Beamtenprüfung mit gleichzeitiger Ernennung in das Beamtenverhältnis zur Verwaltungssekretärin auf Pr...
27. September 2021
Neunburg. Einen gelungenen Start hatte die Veranstaltungsreihe „Musik und Text" in der evangelischen Versöhnungskirche Neunburg. Mit 30 Personen war  die Kirche unter Corona-Bedingungen gut gefüllt....
27. September 2021

Nabburg. Am 26. September, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich in Nabburg, im Diendorfer Weg, ein Unfall.

27. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Freitag blieb es bei den vermeldeten drei Fällen. Samstag und Sonntag vermeldete das Gesundheitsamt jeweils elf neue Fälle im Landkreis Schwandorf. Heute, am Montag, 27. September, Stand 16 Uhr, liegt...
27. September 2021
Schwandorf. „Die Kunstwerke der Schülerinnen sind wirklich beeindruckend zu sehen - eine tolle Initiative, welche wir gerne durchgeführt haben! Herzlichen Dank vor allem an Moritz Fabi, welcher im Fachbereich Suchtprävention sehr aktiv mitarbei...
27. September 2021
Neunburg. Es sind noch wenige Plätze frei! Es geht wieder los - der Berg ruft! Vom 19. bis 21. November 2021 startet der Skiclub Neunburg mit seiner Auftaktfahrt in die Saisoneröffnung. Ziel ist das unverwechselbare Skigebiet Kitzsteinhorn. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt