Anzeige
JHV-KLJB-Nittenau Ein Bild aus einer anderen Zeit - Vorstandsfoto der letztjährigen Jahreshauptversammlung. Sitzend in der Mitte: Die Vorsitzenden Martin Faltermeier und Katharina Bollwein. Bild: © Michael Wolf

KLJB Nittenau sitzt fest im Sattel

1 Minuten Lesezeit (272 Worte)
Empfohlen 

Nittenau. Auch im Corona-Jahr konnte die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Nittenau Kontinuität beweisen – nicht zuletzt durch große Anstrengungen der Mitglieder. Am 20.02. zog sie in ihrer digitalen Jahreshauptversammlung Bilanz.


Normalerweise findet die Jahreshauptversammlung der Nittenauer Landjugend im Pfarrsaal statt, doch dieses Jahr waren die Mitglieder gezwungen, sich von ihren Wohnorten quer durch zwei Landkreise per Videokonferenz zusammenzuschalten. Gleichwohl konnten die beiden Vorsitzenden Katharina Bollwein und Martin Faltermeier im Tätigkeitsbericht auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken: Die Mitgliederzahl ist selbst während der Pandemie um eine Person gestiegen und durch zahlreiche Aktionen konnte sich die KLJB weiter im Gemeindeleben verankern. 

Dazu zählten das Cook and Talk mit den Bürgermeisterkandidaten im Februar, die Spende der Landjugend an das Rainbow House of Hope in Uganda, digitale Spieleabende sowie Workshops, ein gemeinsamer Museumsbesuch im Juni und das Sommernachtsfest im Juli. Auch im Spätsommer und Herbst war die Ortsgruppe aktiv: So beteiligte sie sich am Ferienprogramm, veranstaltete ihren KLJBuddy-Abend zum Tag der Deutschen Einheit, half beim Binden der neuen Erntekrone, führte eine Stadtrallye durch und übertrug die Nacht der Lichter live in der Stadtpfarrkirche. Erst vor kurzem machte die KLJB mit ihrem Cocktail-Lieferservice von sich reden. Dazu kommen ungezählte Sitzungen, Spieleabende und Treffen.

Faltermeier ist begeistert von den Leistungen der KLJB Nittenau: „Als Vorsitzender hat man natürlich immer die Veranstaltungen des laufenden Jahres im Blick. Trotzdem hat es uns in der Rückschau überrascht, wie viele Aktionen wir trotz Corona durchgeführt haben." Das sei nicht ohne den großen Rückhalt in der Bevölkerung möglich gewesen, den die Landjugend inzwischen genießt. „Natürlich können wir mit großem Engagement viele Dinge anbieten, aber das würde alles nichts helfen, wenn die Nittenauer die nicht annähmen."

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Ist die dritte Corona-Welle noch zu stoppen? Mit 49 Fällen am Freitag stieg die Inzidenz am Samstag auf 150,8 und mit 38 Fällen am Samstag stieg die Inzidenz am Sonntag auf 165,7. Die Gesamtzahl der Fälle lag am Samstag zum Ende der...
28. Februar 2021
Schwandorf. In den Abendstunden des 27. Februar erhielt die Polizei davon Kenntnis, dass sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Falkenauer Straße mehrere Personen aus verschiedenen Hausständen aufhalten sollten. Also starteten die Bea...
26. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Weiter steigende Corona-Inzidenz, dazu etliche Fälle im Burglengenfelder Krankenhaus: An der COVID-Front gibt es derzeit keine Zeichen für Entspannung....
26. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg.  Jeder kennt sie - Märchen wie Schneewittchen, Rotkäppchen, der Froschkönig oder Aschenputtel. Am 26. Februar 2021 ist „Erzähl-ein-Märchen-Tag" und an diesem Tag soll man sich gegenseitig Märchen vorlesen oder er...
26. Februar 2021
Schwandorf. Nachdem ein 33-Jähriger bereits Ende vergangener Woche zwei Passanten in Schwandorf angegriffen hatte, gab es nun schon wieder Ärger mit dem Mann. Einer Mitteilung der Polizei nach belästigte er am frühen Donnerst...
25. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Das "rettende Ufer", nämlich eine 7-Tages-Inzidenz von unter 100, verschwindet am Donnerstag weiter aus der Sicht im Landkreis Schwandorf. Mit 42 Fällen vom Mittwoch steigt die Gesamtzahl auf 4.840. Die Inzidenz wird von LGL und RKI...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Februar 2021
Amberg. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Am Donnerstagabend wurde eine 13-Jährige in der Nähe des Amberger Bahnhofs belästigt, konnte sich aber zur Wehr setzen und flüchten.  Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt Ermittlu...
26. Februar 2021
Amberg-Sulzbach. Schulen und Kitas schließen ab dem 1. März wieder im Landkreis Amberg-Sulzbach, wie das Landratsamt am Freitag mitteilt. Ab Montag gibt es eine Rückkehr zu Distanzunterricht und zur Notbetreuung in Kitas. Außerdem gilt...
19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...
02. Februar 2021
Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellst...
01. Februar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Auf dem „Sulzbacher Kreuz" (Bundesstraße 85 / Bundesstraße 14) krachte es am Sonntagvormittag (31.01.2021) gegen 10.55 Uhr. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. ...

Für Sie ausgewählt