// */
Anzeige
Anzeige
Kv-Neuwahl-2019 - Das neu gewählte Vorstandsgremium, Bilder von Hans-Peter Weiß

Knappenverein: Generalversammlung, Ehrungen und Neuwahlen

3 Minuten Lesezeit (508 Worte)

Wackersdorf. Zahlreiche Jubilare wurden bei der Generalversammlung des Knappenverein für ihre langjährige Treue ausgezeichnet. Dem aus dem Vorstandsgremium ausgeschiedenen Kassier Hans Ippisch wurde für sein vielfältiges Engagement mit dem Goldenen Ehrenabzeichen gedankt. Vorsitzender Jürgen Müller wurde bei den Neuwahlen in seinem Amt bestätigt.

In seinem Rechenschaftsbericht verwies Vorsitzender Jürgen Müller eingangs auf einen leichten Rückgang der Mitgliederzahl, die sich auf 311 Knappen einpendelte. Im vergangenen Jahr wurden 13 neue Mitglieder aufgenommen, die vor allem aus dem Kirchenchor rekrutiert wurden und den Singkreis zu einem hervorragenden Klangkörper entwickelten. Besonders freute es Müller, dass die Knappentanzgruppe wiederbelebt und zu einer festen Größe wurde. Der Vorsitzende ließ eine Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten Revue passieren. Dabei standen die 110 Jahrfeier und die Feierlichkeiten für 30 Jahre Knappentanzgruppe sowie die Fahrt zum 13. Deutschen Bergmannstag nach Bochum und Essen im Mittelpunkt. Am Steinberger See wurde der Adventure-Minigolfplatz mit verschiedenen bergmännischen Motiven in Betrieb genommen, für die Fritz Falter verantwortlich zeichnete. Neben der Knappenwallfahrt nach Altötting erwähnte der Sprecher auch die Barbarafeier und die Mettenschicht mit dem Heinrich-Korn-Gedächtniskonzert. Weitere Berichte gaben Johann Ippisch (Kassier), Rosemarie Roidl (Orga-Leiterin), Andreas Königsberger (Bergmannskapelle).


Anzeige

„Wir müssen Tradition erlebbar machen", bekräftigte Bürgermeister Thomas Falter In einem Grußwort und bekräftigte, dass die Gemeinde fest an der Seite des Knappenvereins stehe. Amtskollege Harald Bemmerl unterstrich die Aussage seines Vorredners und meinte: „Wir arbeiten daran die Tradition zu bewahren". Der stellvertretende Landrat Jakob Scharf erinnerte an den beschlossenen Ausstieg aus der Braunkohle. „Was bei uns vor 37 Jahren passierte und im Nachgang mit dem Industriegebiet Taxöldener Forst sowie der Seenlandschaft bestens gemeistert wurde, steht in anderen Revieren Deutschlands noch bevor. „Unsere Solidarität gilt den dortigen Bergleuten" betonte Scharf.

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde Berg-Ingenieur Jürgen Müller von den 72 Stimmberechtigten einstimmig das Amt des Vorsitzenden angetragen. Zu seinem Stellvertreter wurde Fritz Falter gewählt. Neu im Gremium ist Elke Mandl-Kimmer, die jetzt die Kassengeschäfte führt. Philipp Neumann ist Schriftführer. Die weiteren Ämter wurden wie folgt besetzt: Rosemarie Roidl Organisationsleiterin und Vertreterin der Knappen-Tanzgruppe, Andreas Königsberger musikalischer Leiter, Yvonne Huber Vertreterin der Bergmannskapelle,Rudi MandlLeiter des Singkreises, Sepp Wild Zeugwart und Fahnenträger. Dem Ältestenrat gehören Josef und Albert Urban sowie Johann Weiß an. Als Beisitzer fungieren Arthur Deiminger und Jakob Scharf. Die Kasse wird von Artur Gut und Thomas Neidl geprüft.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. Geehrt wurden für

10 Jahre – Claudia und Arthur Deiminger, Fritz Falter, Thomas Falter, Horst Hartl, Yvonne Huber, Hildegard und Hans Ippisch, Katharina Ippisch, Matthias Ippisch, Alfred Jäger jun., Florian Janker, Renate Karl, Andreas Königsberger, Marianne Kraus, Manfred Mühlbauer, Rosemarie Roidl, Gerlinde Schießl, Anita und Lothar Schmid, Anna Weinfurtner und Barbara Zinke.

25 Jahre – Petra Baier

50 Jahre – Rudolf Baumer, Karl Haid, Albert Hermann, Franz Jäger, Josef Müllner, Josef Rauch, August Scharf, Johann Schwenda und Jakob Süß

60 Jahre – Kurt Merchel

65 Jahre – Heinrich Fest und Johann Hauser


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

29. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Seit kurzem leben im „Teich am Sauforst", dem Teich neben der Maximilian-Grundschule Maxhütte-Haidhof, zehn Graskarpfen (Amur). Die Graskarpfen stammen aus Oberweiherhaus in Schwandorf aus der Teichanlage Fischhof Mulzer und wurden ...
29. November 2021
Schwandorf. Die Impfkampagne im Landkreis nimmt wieder Fahrt auf. Nachdem bereits vom 5. April bis 27. August 2021 eine Außenstelle in der Mehrzweckhalle in Maxhütte-Haidhof betrieben wurde (unsere Pressemitteilungen vom 05.04.21 und vom 27.08.21) un...
29. November 2021
Nittenau. Die Stadtbücherei Nittenau schafft Platz für Neues. Deshalb gibt es wieder seit Ende November den beliebten Weihnachtsflohmarkt mit allerhand Medien....
29. November 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den „bereits mehr als 180 Infektionen", die wir am Freitag, 26. November, gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 300 geworden. Mit 126 Fällen am Samstag, 27. November und 40 am Sonntag stieg die...
28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...