Anzeige
corona-4970836_1280

Kreis Schwandorf: Drei weitere Corona-Todesfälle, Inzidenz bei 119 - Mehr Impfstoff wäre gefragt

2 Minuten Lesezeit (471 Worte)
Kreis Schwandorf. Drei weitere SeniorInnen aus dem Landkreis sind an oder mit Corona verstorben. Betroffen sind zwei Frauen aus verschiedenen Heimen, die 82 und 86 Jahre alt waren, sowie ein 82-jähriger Mann, der zu Hause gelebt hatte. Die Gesamtzahl der Corona-Verstorbenen steigt damit auf 91. Mit 25 Infektionen vom Mittwoch wächst deren Gesamtzahl auf 3806 an. Sowohl das LGL als auch das RKI nennen am Donnerstag die gleiche Fallzahl und dieselbe 7-Tage-Inzidenz von 119,0. Die Testergebnisse der Reihenuntersuchung im Seniorenheim St. Elisabeth in Bruck liegen noch nicht vor.

Im Impfzentrum in Nabburg konnte heute die 2000. Person die erste Schutzimpfung erhalten. Mit einer Quote von 1,35 % liegt der Landkreis Schwandorf damit klar über dem bayernweiten Durchschnitt, schreibt Hans Prechtl vom Schwandorfer Landratsamt. Dieser beträgt nach Informationen des Robert-Koch-Instituts aktuell 1,15 %. In Deutschland liegt die Quote erst bei 0,91 %. Von den 2.000 Impfdosen wurden seit dem Impfstart am 27. Dezember rund 60 % in Senioren- und Pflegeeinrichtungen verabreicht. Da weitere 240 Impfeinheiten an Krankenhäuser im Landkreis zum Schutz des dortigen Personals ausgeliefert wurden, lässt das die Impfquote im Landkreis sogar noch zusätzlich ansteigen.

Christian Meyer und Manuel Lischka vom Landratsamt, die für das Impfzentrum verantwortlich sind, loben das Team um den Ärztlichen Leiter Dr. Moritz Maenner für ihr großes Engagement. Dr. Maenner merkte an, dass „sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht auch mehr geimpft werden kann. Unsere Kapazitäten sind nach obenhin jederzeit skalierbar". Die Impfbereitschaft der priorisierten Gruppe der über 80-jährigen im Landkreis ist erfreulicherweise groß. 

Leider können aufgrund der geringen Impfstoffmengen bei weitem nicht alle Impfwilligen einen Termin bekommen. „Diese Situation stellt weder die Impfwilligen noch die Verantwortlichen und Mitarbeiter zufrieden", betont Christian Meyer. Er verweist daher auf das seit Montag verfügbare Terminvereinbarungsportal des Freistaates Bayern unter www.impfzentren.bayern. Eine Registrierung kann bereits erfolgen, Termine werden über dieses Online-Portal frühestens ab 25. Januar vergeben werden.


Nachdem man sich mit den persönlichen Daten registriert hat, wird man benachrichtigt, sobald man zur Impfung an der Reihe ist. Alter und Vorerkrankungen werden hierbei berücksichtigt. Durch das neue Portal ist ein Anruf in der Telefonhotline des Impfzentrums bzw. das Warten vorm Computer nicht mehr erforderlich. Manuel Lischka weist darauf hin, dass dies jedoch nur mit Hilfe der Bürger funktionieren kann. Daher appelliert er, „dass ab nächster Woche wirklich nur die Menschen die Hotline anrufen, die keinen Internetzugang haben und deshalb manuell im neuen Portal registriert werden müssen". Derzeit nicht priorisierte Personengruppen sollten von einer Registrierung absehen, um das System nicht zu überlasten. 

Das Portal verarbeitet bayernweit alle Anmeldungen und leitet diese anschließend an das zuständige Impfzentrum weiter. Wichtig ist der Hinweis, dass das Öffnen des Portals mit dem veralteten Internet Explorer Probleme verursachen kann. Modernere Webbrowser sind zu empfehlen. Aufgrund der persönlichen Authentifizierung muss pro Impfwilligem eine eigene Mail-Adresse benutzt werden.
Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Juli 2021
Wackersdorf. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 85 forderte ein Menschenleben und einen Schwerverletzten. Über mehrere Stunden hinweg musste die Straße in beide Richtungen komplett gesperrt werden. ...
28. Juli 2021
Nabburg. Am Montag, 2. August, wird im Teilbereich der Kreisstraße SAD 28 von der Einmündung der SAD 27 bei Passelsdorf bis zur Einmündung der Pfandelstraße in Nabburg mit der Oberbauverstärkung der Kreisstraße begonnen. ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf: „Dieses Update enthält Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen" liest man oft auf seinem iPhone, wenn eine App aktualisiert wird. Ähnlich verhält es sich mit den aktuellen Corona-Zahlen, die das Robert-Koc...
28. Juli 2021
Nittenau. Freiherr Eberhard Hofer von Lobenstein, Nachfahre des ehemaligen Eigentümers der Burg Hof am Regen, stattete mit seiner Familie einen Besuch in Nittenau ab. ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf übermittelt folgende Daten: In den sieben Tagen vom 21. bis zum 27. Juli traten folgende Fälle auf: ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Die Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Schwandorf wurde von der Stadt Schwandorf mit einem zweiten Elektro-Fahrrad ausgestattet....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt