// */
Anzeige
Anzeige
corona-4970836_1280

Kreis Schwandorf: Drei weitere Corona-Todesfälle, Inzidenz bei 119 - Mehr Impfstoff wäre gefragt

2 Minuten Lesezeit (471 Worte)
Kreis Schwandorf. Drei weitere SeniorInnen aus dem Landkreis sind an oder mit Corona verstorben. Betroffen sind zwei Frauen aus verschiedenen Heimen, die 82 und 86 Jahre alt waren, sowie ein 82-jähriger Mann, der zu Hause gelebt hatte. Die Gesamtzahl der Corona-Verstorbenen steigt damit auf 91. Mit 25 Infektionen vom Mittwoch wächst deren Gesamtzahl auf 3806 an. Sowohl das LGL als auch das RKI nennen am Donnerstag die gleiche Fallzahl und dieselbe 7-Tage-Inzidenz von 119,0. Die Testergebnisse der Reihenuntersuchung im Seniorenheim St. Elisabeth in Bruck liegen noch nicht vor.

Im Impfzentrum in Nabburg konnte heute die 2000. Person die erste Schutzimpfung erhalten. Mit einer Quote von 1,35 % liegt der Landkreis Schwandorf damit klar über dem bayernweiten Durchschnitt, schreibt Hans Prechtl vom Schwandorfer Landratsamt. Dieser beträgt nach Informationen des Robert-Koch-Instituts aktuell 1,15 %. In Deutschland liegt die Quote erst bei 0,91 %. Von den 2.000 Impfdosen wurden seit dem Impfstart am 27. Dezember rund 60 % in Senioren- und Pflegeeinrichtungen verabreicht. Da weitere 240 Impfeinheiten an Krankenhäuser im Landkreis zum Schutz des dortigen Personals ausgeliefert wurden, lässt das die Impfquote im Landkreis sogar noch zusätzlich ansteigen.

Christian Meyer und Manuel Lischka vom Landratsamt, die für das Impfzentrum verantwortlich sind, loben das Team um den Ärztlichen Leiter Dr. Moritz Maenner für ihr großes Engagement. Dr. Maenner merkte an, dass „sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht auch mehr geimpft werden kann. Unsere Kapazitäten sind nach obenhin jederzeit skalierbar". Die Impfbereitschaft der priorisierten Gruppe der über 80-jährigen im Landkreis ist erfreulicherweise groß. 

Leider können aufgrund der geringen Impfstoffmengen bei weitem nicht alle Impfwilligen einen Termin bekommen. „Diese Situation stellt weder die Impfwilligen noch die Verantwortlichen und Mitarbeiter zufrieden", betont Christian Meyer. Er verweist daher auf das seit Montag verfügbare Terminvereinbarungsportal des Freistaates Bayern unter www.impfzentren.bayern. Eine Registrierung kann bereits erfolgen, Termine werden über dieses Online-Portal frühestens ab 25. Januar vergeben werden.


Nachdem man sich mit den persönlichen Daten registriert hat, wird man benachrichtigt, sobald man zur Impfung an der Reihe ist. Alter und Vorerkrankungen werden hierbei berücksichtigt. Durch das neue Portal ist ein Anruf in der Telefonhotline des Impfzentrums bzw. das Warten vorm Computer nicht mehr erforderlich. Manuel Lischka weist darauf hin, dass dies jedoch nur mit Hilfe der Bürger funktionieren kann. Daher appelliert er, „dass ab nächster Woche wirklich nur die Menschen die Hotline anrufen, die keinen Internetzugang haben und deshalb manuell im neuen Portal registriert werden müssen". Derzeit nicht priorisierte Personengruppen sollten von einer Registrierung absehen, um das System nicht zu überlasten. 

Das Portal verarbeitet bayernweit alle Anmeldungen und leitet diese anschließend an das zuständige Impfzentrum weiter. Wichtig ist der Hinweis, dass das Öffnen des Portals mit dem veralteten Internet Explorer Probleme verursachen kann. Modernere Webbrowser sind zu empfehlen. Aufgrund der persönlichen Authentifizierung muss pro Impfwilligem eine eigene Mail-Adresse benutzt werden.
Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...