Kreis Schwandorf: Füracker übergibt 6,1 Millionen Euro (VIDEO)

Kreis Schwandorf: Füracker übergibt 6,1 Millionen Euro (VIDEO)

1 Minuten Lesezeit (252 Worte)

Die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet ist heute mit der wichtigste Standortfaktor für Gemeinden. Um den Ausbau zu unterstützen, hat der Bund ein Förderprogramm aufgelegt, welches durch den Freistaat Bayern unterstützt wird.Der Staatssekretär im Finanzministerium, Albert Füracker, übergab am Donnerstag in Schwandorf einen Förderbescheid in Höhe von 6,1 Millionen Euro an Landrat Thomas Ebeling.

„Flache Geschenke sind in Bayern immer am liebsten gesehen“, scherzte Füracker im Hinblick auf die Urkundenmappe, in welcher der Bescheid übergeben wurde. Damit stiegen die bislang vom Freistaat Bayern für den Landkreis Schwandorf zugesagten Fördergelder auf rund 23,2 Millionen an. Damit schließt Bayern auch die Finanzierungslücke zwischen dem Fördersatz im Bundesprogramm und dem individuellen Satz im bayerischen Förderprogramm, sodass den Kommunen der Weg zum Förderhöchstbetrag geebnet wird.

Die Zusammenarbeit der verschiedenen Verwaltungsebenen beim Breitbandausbau hob Albert Füracker als wesentlichen Punkt bei der flächendeckenden Versorgung hervor. Dass die Gemeinden eben nicht einfach gesagt hätten: „Für Breitbandausbau sind wir nicht zuständig!“, sondern dass sie die Dinge mit Tatkraft in die Hand genommen haben, lobte Füracker als herausragendes Engagement, dass es seitens des Freistaates unbedingt zu unterstützen gälte. Die bisher im Ausbau befindlichen Projekte haben ein Volumen von 23.000 Kilometern Glasfaserkabel. Insgesamt stelle Bayern einen Betrag von 1,5 Milliarden für das schnelle Internet bereit, „bundesweit eine einzigartige Summe“, so der Staatssekretär.

HIER ZUM VIDEO AUF OSTBAYERN HD

Im Konrad-Max-Kunz-Saal der Schwandorfer Oberpfalzhalle stellte sich dann auch ein kleines Déjà-vu-Erlebnis ein. Anfang November erst hatten sich die Bürgermeister der Landkreis-Kommunen ebendort eingefunden, um von Minister Alexander Dobrindt die Bundesföderung entgegenzunehmen (Ostbayernkurier berichtete).


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige