students-5204989_1280 Symbolbild

Kreis Schwandorf: Inzidenz sinkt auf 175,83, mehrere Schulklassen in Quarantäne

1 Minuten Lesezeit (299 Worte)
Kreis Schwandorf. Mit 56 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 2.104 im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 175,83.

Nach den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts ist die Aufhebung der Quarantäne für positiv getestete Personen frühestens zehn Tage nach Symptombeginn möglich, wenn die letzten 48 Stunden beschwerdefrei waren. Ein negativer Abstrich ist nur bei Heimbewohnern und Patienten, die sauerstoffpflichtig waren, notwendig. 

Aktuell werden viele Patienten nach bestätigter Infektion am Ende der Isolierung abgestrichen mit dem nachvollziehbaren Wunsch einer „Freitestung". Oft kommt dieser Wunsch auch vom Arbeitgeber. Das Gesundheitsamt kennt das Phänomen der Langzeitausscheider, bei denen positive Tests bis zu Monaten anhalten, was zu großer Verunsicherung und Verwirrung führt. 

Ist bei dem fortbestehenden positiven Test kein CT-Wert angegeben oder liegt dieser unter 30, ist in Bayern eine erneute Isolierung vorgeschrieben. Das ist vielen Betroffenen nicht bewusst. Umgekehrt lehrt die Statistik, dass nach milder Erkrankung die Ansteckungsfähigkeit zehn Tage nach Symptombeginn signifikant zurückgeht, so dass bei unkomplizierten Verläufen nach zehn Tagen mit 48-stündiger Symptomfreiheit nicht mehr von einer Ansteckungsgefahr auszugehen sei, schreibt Hans Prechtl vom Landratsamt. "Zur Schonung von Labor- und Arztressourcen empfehlen wir daher, den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts zu folgen und auf einen Endabstrich von Personen bei unkomplizierten Verläufen zu verzichten."


In Quarantäne geschickt wurden am Freitag eine siebte und zwei achte Klassen des Gymnasiums Nittenau, eine zwölfte Klasse des Gymnasiums Nabburg, eine gemischte Klasse 11/12 des Gymnasiums Burglengenfeld, eine 13. Klasse der FOS/BOS Schwandorf und eine Klasse der Döpfer Schulen Schwandorf. Ebenso befindet sich eine Gruppe des Kindergartens Herz Jesu in Teublitz in Quarantäne.

Die Ausbruchsgeschehen in den Heimen in Wernberg-Köblitz, Schwandorf und Burglengenfeld laufen weiter, das heißt, es sind weitere Fälle bekanntgeworden. Ein Ende ist im Moment leider nicht in Sicht.


Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige