Anzeige
students-5204989_1280 Symbolbild

Kreis Schwandorf: Inzidenz sinkt auf 175,83, mehrere Schulklassen in Quarantäne

1 Minuten Lesezeit (299 Worte)
Kreis Schwandorf. Mit 56 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 2.104 im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 175,83.

Nach den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts ist die Aufhebung der Quarantäne für positiv getestete Personen frühestens zehn Tage nach Symptombeginn möglich, wenn die letzten 48 Stunden beschwerdefrei waren. Ein negativer Abstrich ist nur bei Heimbewohnern und Patienten, die sauerstoffpflichtig waren, notwendig. 

Aktuell werden viele Patienten nach bestätigter Infektion am Ende der Isolierung abgestrichen mit dem nachvollziehbaren Wunsch einer „Freitestung". Oft kommt dieser Wunsch auch vom Arbeitgeber. Das Gesundheitsamt kennt das Phänomen der Langzeitausscheider, bei denen positive Tests bis zu Monaten anhalten, was zu großer Verunsicherung und Verwirrung führt. 

Ist bei dem fortbestehenden positiven Test kein CT-Wert angegeben oder liegt dieser unter 30, ist in Bayern eine erneute Isolierung vorgeschrieben. Das ist vielen Betroffenen nicht bewusst. Umgekehrt lehrt die Statistik, dass nach milder Erkrankung die Ansteckungsfähigkeit zehn Tage nach Symptombeginn signifikant zurückgeht, so dass bei unkomplizierten Verläufen nach zehn Tagen mit 48-stündiger Symptomfreiheit nicht mehr von einer Ansteckungsgefahr auszugehen sei, schreibt Hans Prechtl vom Landratsamt. "Zur Schonung von Labor- und Arztressourcen empfehlen wir daher, den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts zu folgen und auf einen Endabstrich von Personen bei unkomplizierten Verläufen zu verzichten."


In Quarantäne geschickt wurden am Freitag eine siebte und zwei achte Klassen des Gymnasiums Nittenau, eine zwölfte Klasse des Gymnasiums Nabburg, eine gemischte Klasse 11/12 des Gymnasiums Burglengenfeld, eine 13. Klasse der FOS/BOS Schwandorf und eine Klasse der Döpfer Schulen Schwandorf. Ebenso befindet sich eine Gruppe des Kindergartens Herz Jesu in Teublitz in Quarantäne.

Die Ausbruchsgeschehen in den Heimen in Wernberg-Köblitz, Schwandorf und Burglengenfeld laufen weiter, das heißt, es sind weitere Fälle bekanntgeworden. Ein Ende ist im Moment leider nicht in Sicht.


Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Landkreis hat mit den 41 Fällen vom Donnerstag die 4000er-Marke geknackt. 4.014 Personen zählt die Statistik nun. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird vom Landesamt für Gesundheit und Lebensm...
22. Januar 2021
Nittenau. Etwas verspätet wegen Corona, doch nun bot sich die Gelegenheit: Der 1. Bürgermeister der Stadt Nittenau, Benjamin Boml, hat die Johanniter-Krabbelstube „Regentalkinder" besucht, um sich über die aktuelle Situation zu informi...
22. Januar 2021
Schwarzenfeld. Zu einem Verkehrsunfall wurden am Donnerstag, 21.01.2021, Beamte der Polizeiinspektion Nabburg zu auf die Kreisstraße SAD 3, Höhe Gemeindeteil Irrenlohe, gerufen. Dort hatte es zwischen einem Audi Q5 und einem Ford ...
22. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Angesichts der besonderen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie geht der Landkreis Schwandorf heuer auch beim Thema Berufsorientierung neue Wege: Die Bildungsmesse, die ansonsten einmal jährlich in der Stadthall...
22. Januar 2021
Schwarzenfeld, A93. Am Donnerstag, 21. Januar, gegen 11.15 Uhr fuhr ein rumänisches Gespann, beladen mit drei Pkw auf der A93 in Richtung Hof. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten der Autobahnpolizei Schwandorf schon...
21. Januar 2021
Schwandorf. Wie erwartet, hat sich die CSU-Kreisvorstandschaft in Schwandorf am Donnerstagabend einstimmig für die CSU-Ortsvorsitzende und 2. Bürgermeisterin der Großen Kreisstadt, Martina Englhardt-Kopf, als Empfehlung für die anstehenden parteiinte...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Januar 2021
Amberg. Am Samstag, 23. Januar wird es beim Amberger Congress Centrum eine Demonstration der sogenannten „Querdenker“ geben, wie die Stadt Amberg mitteilt. Auch der Oberbürgermeister äußert sich dazu. ...
20. Januar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Der Schneefall am Dienstagnachmittag überforderte wieder etliche Autofahrer, und so hieß es für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg mit allen verfügbaren Kräften raus aus dem Sulzbacher Schloss und rein ins Winter...
17. Januar 2021
Amberg. Aus dem Erlös des sehr gut verlaufenen Christbaum- und Lebkuchenverkaufs ist es dem Hilfswerk des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach wieder möglich, weitere örtliche Projekte der Kinder- und Jugendhilfe zu unterstützen. So überreichte eine Abordnung...
15. Januar 2021
Amberg. Einer aufmerksamen Frau blieb am Donnerstag die offensichtliche Notlage eines Senioren nicht verborgen. Die Frau handelte umsichtig und rettete dem Mann vielleicht das Leben. ...
15. Januar 2021
Amberg. Ein düpierter Herr musste sich selbst wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz anzeigen, hatte sich doch ein prekärer Sachverhalt zugetragen. Er hatte sich eine Prostituierte in die Wohnung bestellt, die wie vereinbart erschien,...
14. Januar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Seit Jahresbeginn wurden im Landkreis Amberg-Sulzbach 157 neue COVID-19-Fälle registriert. Das geht aus einer Statistik hervor, die das Gesundheitsamt Amberg veröffentlicht hat. Die Gesamtzahl der COVID-19-Fälle stieg demnach ...

Für Sie ausgewählt