Anzeige
light-434796_1280

Kreis Schwandorf: Sechs Seniorinnen an oder mit Corona verstorben

2 Minuten Lesezeit (375 Worte)
Kreis Schwandorf. Die Zahl der Todesfälle, die mit Corona im Zusammenhang stehen, steigt bundesweit immer höher. Auch im Landkreis Schwandorf gibt es traurige Nachrichten. Weitere Personen sind laut Mitteilung des Landratsamtes vom Donnerstagabend mit oder an Corona gestorben. Es handelt sich um sechs Frauen im Alter von 86, 90, 90, 90, 92 und 92 Jahren.

Fünf der betagten Damen lebten in Heimen, eine im östlichen Landkreis. Am Dienstag waren 34 neue Infektionen zu verzeichnen und am gestrigen Feiertag 19. Damit ist das Corona-Virus bei insgesamt 3.581 Landkreisbewohnern nachgewiesen. Die Frage, wie viele unentdeckte Fälle es gibt, ist schwer zu beantworten. Das Robert-Koch-Institut (RKI) geht in einer Analyse davon aus, dass bundesweit die Dunkelziffer bei einem Faktor von vier bis sechs liegen wird. Das hieße, dass bei rund 3.500 bekannten Infektionen real schon 14.000 bis 21.000 Menschen eine Infektion hatten, die meisten, ohne es zu wissen. Das könnte bedeuten, dass schon mehr als zehn Prozent mit dem Coronavirus infiziert waren. Nimmt man nur die bestätigten 3.581 Fälle, entspricht das 2,4 Prozent der Landkreisbevölkerung.


Die Ergebnisse der Reihentestungen in drei Seniorenheimen, die das Landratsamt vor zwei Tagen angekündigt hatte, liegen noch nicht vor. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis aktuell bei 66,27 (laut Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit - LGL) bzw. 56,1 (laut RKI). "Zu dieser Abweichung hat uns heute der Hinweis des LGL erreicht, dass es gestern Abend zu bisher noch nicht vollständig geklärten Problemen bei der Übermittlung von Meldedaten vom LGL an das RKI kam. Es handelt sich um etwa 3.000 Datensätze, die bayernweit betroffen sind. Welche Gesundheitsämter in welchem Umfang betroffen sind, kann nicht festgestellt werden", informierte Hans Prechtl von der Kreisbehörde.

In den nächsten Wochen wird weniger entscheidend sein, ob die Inzidenz im Landkreis den Wert von 100 übersteigt, sondern, ob sie den Wert von 200 übersteigt. Denn gemäß dem gestrigen Beschluss des Ministerrats sind in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 200 Fällen pro 100.000 Einwohner touristische Tagesausflüge über einen Umkreis von 15 Kilometern um den Wohnort hinaus untersagt. Unter Wohnort ist dabei nicht die genaue Wohnanschrift, sondern die politische Gemeinde zu verstehen. Der 15-Kilometer-Radius gilt für touristische Tagesausflüge, aber nicht für Fahrten zur Familie oder zur Arbeitsstelle.
Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Angesichts der besonderen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie geht der Landkreis Schwandorf heuer auch beim Thema Berufsorientierung neue Wege: Die Bildungsmesse, die ansonsten einmal jährlich in der Stadthall...
22. Januar 2021
Schwarzenfeld, A93. Am Donnerstag, 21. Januar, gegen 11.15 Uhr fuhr ein rumänisches Gespann, beladen mit drei Pkw auf der A93 in Richtung Hof. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten der Autobahnpolizei Schwandorf schon...
21. Januar 2021
Schwandorf. Wie erwartet, hat sich die CSU-Kreisvorstandschaft in Schwandorf am Donnerstagabend einstimmig für die CSU-Ortsvorsitzende und 2. Bürgermeisterin der Großen Kreisstadt, Martina Englhardt-Kopf, als Empfehlung für die anstehenden parteiinte...
21. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Am Mittwoch haben sich laut Landratsamt 34 neue Corona-Infektionen bestätigt, was die Gesamtzahl auf 3973 ansteigen lässt. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und das Robert-Koch-Institut weisen aktuell dieselbe ...
21. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Das Landratsamt hat am Donnerstag ein Zwischenfazit zu den bisherigen Corona-Schutzimpfungen veröffentlicht. Demnach gab es bis einschließlich Mittwoch 3.240 Impfungen. Davon wurden 1.670 Impfdosen vom mobilen Impfteam in Heimen, 1....
21. Januar 2021
Schwandorf. Am frühen Mittwochnachmittag stellte der Bauherr einer Baustelle in der Heilingstraße in Kreith fest, dass aus seinem Rohbau 35 Säcke Estrich gestohlen worden waren. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

20. Januar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Der Schneefall am Dienstagnachmittag überforderte wieder etliche Autofahrer, und so hieß es für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg mit allen verfügbaren Kräften raus aus dem Sulzbacher Schloss und rein ins Winter...
17. Januar 2021
Amberg. Aus dem Erlös des sehr gut verlaufenen Christbaum- und Lebkuchenverkaufs ist es dem Hilfswerk des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach wieder möglich, weitere örtliche Projekte der Kinder- und Jugendhilfe zu unterstützen. So überreichte eine Abordnung...
15. Januar 2021
Amberg. Einer aufmerksamen Frau blieb am Donnerstag die offensichtliche Notlage eines Senioren nicht verborgen. Die Frau handelte umsichtig und rettete dem Mann vielleicht das Leben. ...
15. Januar 2021
Amberg. Ein düpierter Herr musste sich selbst wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz anzeigen, hatte sich doch ein prekärer Sachverhalt zugetragen. Er hatte sich eine Prostituierte in die Wohnung bestellt, die wie vereinbart erschien,...
14. Januar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Seit Jahresbeginn wurden im Landkreis Amberg-Sulzbach 157 neue COVID-19-Fälle registriert. Das geht aus einer Statistik hervor, die das Gesundheitsamt Amberg veröffentlicht hat. Die Gesamtzahl der COVID-19-Fälle stieg demnach ...
13. Januar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Die Impf-Freudigkeit scheint hoch zu sein, geht aus einer Mitteilung des Landratsamtes Amberg-Sulzbach vom Mittwoch hervor. "Seit heute Morgen um 8 Uhr stehen die Telefone der Hotline nicht mehr still. Die zehn Callcenter-Mitar...

Für Sie ausgewählt