Kreisstraße R 39 wieder frei ab 18. Dezember

Kreisstraße R 39 wieder frei ab 18. Dezember

2 Minuten Lesezeit (317 Worte)

Eine gute Nachricht gibt es für alle Verkehrsteilnehmer, die die Kreisstraße R 39 zwischen Schwetzendorf und Rohrdorf nutzen: Aufgrund des raschen Baufortschritts kann der Straßenabschnitt, der im Zuge des Vollausbaus von der Kreuzung Seebreiten/Neudorf/Baiern bis Ortsanfang Schwetzendorf seit Ende September gesperrt war, am Freitag, 18. Dezember 2015 für den gesamten Verkehr wieder freigegeben werden.

Die Busse des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) werden bereits ab Samstag, 12. Dezember, wieder auf diesem Streckenabschnitt unterwegs sein. „Der langersehnte Radweg stellt für viele Spaziergänger und Radfahrer eine sehr gute Verbesserung der Naherholungsmöglichkeiten dar“, sagte Landrätin Tanja Schweiger zur bevorstehenden Freigabe dieser Strecke und ergänzte: „Die günstige Witterung und vor allem auch eine engagiert arbeitende Baufirma haben dafür gesorgt, dass wir diese Baumaßnahme in so kurzer Zeit realisieren konnten.“ 

Im Zuge der Maßnahme wurde die Fahrbahn der Kreisstraße auf sechs Meter verbreitert und der gesamte Fahrbahnoberbau erneuert. Zudem wurde ein straßenbegleitender 2,5 m breiter Geh- und Radweg von Rohrdorf nach Schwetzendorf angelegt. Nachdem der Einbau der Asphalttrageschicht mittlerweile abgeschlossen ist, stehen demnächst der Einbau der Leitpfosten und die Fertigstellung der Bankette an. Wegen der noch fehlenden Leit- und Mittelmarkierung ist die Geschwindigkeit bis auf weiteres noch auf 50 km/h beschränkt. 

Wie Hans-Peter Heindl, Sachgebietsleiter Tiefbau im Landratsamt, betonte, konnte die beauftragte Baufirma die Maßnahme durch einen hohen Personal- und Geräteeinsatz sowie durch eine moderne GPS-Baumaschinensteuerung so zügig abwickeln. Der Zeitplan für das kommende Frühjahr sieht bis Ende April die Fertigstellung der Baustelle mit dem Einbau der Asphaltschichten und sämtlicher Nebenarbeiten vor.

Die Herstellungskosten einschließlich Grunderwerb für den 1,45 Kilometer langen Vollausbau des Abschnitts Seebreiten – Schwetzendorf und des 1,75 Kilometer langen Neubaus des Geh- und Radweges von Rohrdorf nach Schwetzendorf sowie zusätzlichen Deckenbauarbeiten an den Kreisstraßen R 32 und R 39 belaufen sich für den Landkreis auf circa 1,37 Millionen Euro. Davon fördert der Freistaat Bayern das Projekt mit einer Zuwendung in Höhe von 650.000 Euro aus Mitteln des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (BayGVFG).

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige