grass-2812969_1280 Symbolbild

Amberg: Sechs Jugendliche trafen sich am Samstagnachmittag in einem nahegelegenen Waldstück an der Kennedystraße mit ihren Softair-Waffen und schossen aufeinander. Das Kriegsspiel sah ein Spaziergänger und verständigte die Polizei.

Als die Freunde im Alter von 12-15 Jahren die Streifenfahrzeuge sahen, flüchteten sie kurzzeitig, ehe sie doch von den Polizisten gestellt wurden. Zwar waren die Jungs umfänglich mit Schutzkleidung und Softair-Waffen für ihr Spiel ausgerüstet, doch das stellte auch keinen triftigen Grund dar, mit dem Spiel gegen die geltende Ausgangsbeschränkung zu verstoßen. Die Erziehungsberechtigten wurden telefonisch über das Fehlverhalten ihrer Kinder informiert und die Softair-Waffen vorsorglich zur Gefahrenabwehr sichergestellt.