Krippenspiel in Fischbach

Krippenspiel in Fischbach

1 Minuten Lesezeit (173 Worte)

Mit einem Krippenspiel gestalteten die Fischbacher Kinder ihre Kinderchristmette am Heiligen Abend in der Pfarrkirche St. Jakob. Sie erzählten die Geschichte von Maria und Josef als sie auf Herbergssuche waren, mehrfach vergeblich bei Wirtsleuten um einen Platz für die Nacht fragten und schließlich, als sie die Hoffnung schon aufgaben, doch noch einen Schlafplatz in einem Stall mit einer Krippe fanden.

Auch Engel und Hirten begleiteten das Paar auf ihrem Weg. Sie spielten mit Freuden ihr Weihnachten, dass das Fest der Liebe und Wärme sein soll, des Zusammenhalts ohne Unterschied von Arm und Reich, ob Weiß oder Schwarz. Diese Weihnachten tut man sich schwer, sagte Pater Lindner, angesichts des jüngsten Terrors und der Kriege.


Einstudiert wurde die Aufführung von Elisabeth Weigert, Julia Zeidler, Bianca Bräu und Steffi Hübschmann. Als Pater Alfred Lindner am Ende des Gottesdienstes den Segen erteilte, waren alle Kinder erleichtert und hatten es eilig nach Hause zu kommen, denn das Christkind wartete bereits. Vor der Kirche spielten Heiner Birk, Hubert Süß und Michael Roidl mit weihnachtlichen Klängen die Gottesdienstbesucher nach Hause.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige