Anzeige
corona-4899176_1280

Corona-Infos Landkreis Amberg-Sulzbach

2 Minuten Lesezeit (489 Worte)
Empfohlen 

Kümmersbruck/Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach gab es wie berichtet am Montag im Zusammenhang mit dem Coronavirus zwei Todesfälle. Einer der Toten starb ursächlich am Coronavirus, beim zweiten Mann gibt es eine andere Todesursache. Allerdings war der Mann ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert und zählt deshalb zu den Corona-Toten. Diese Information wurde der Heimleitung des Kümmersbrucker Seniorenzentrums am Dienstagvormittag in einem Telefonat mitgeteilt. 

Laut Landratsamt hat sich einer der Toten vermutlich bei einer externen ambulanten Pflegekraft mit dem Coronavirus infiziert. Beide Männer wurden vergangene Woche, am 16. März 2020, ins AWO-Seniorenzentrum zur Kurzzeitpflege gebracht. Das Seniorenzentrum erfuhr am darauffolgenden Tag, dass der betroffene Bewohner mit der infizierten ambulanten Pflegekraft drei Tage vor Einlieferung Kontakt hatte. Das Seniorenzentrum war nicht darüber informiert worden, dass die ambulante Pflegekraft als Kontaktperson getestet wurde.



Anzeige

Im Seniorenzentrum lag er zwar mit dem zweiten infizierten Mann in einem Zimmer, allerdings waren beide Männer immobil. Heimleiterin Andrea Motzel erklärt, dass der Mann keinerlei Symptome des Coronavirus zeigte. Er wurde wegen anderer Beschwerden ins Krankenhaus gebracht wurde, wo er letztendlich verstarb. Landrat Richard Reisinger kann dies bestätigen und erklärt: „Der Mann wurde im Vorfeld getestet und galt bis zu seinem Tod als Verdachtsfall. Nun, nach seinem Tod, steht fest, dass der Senior mit dem Coronavirus infiziert war." Deshalb wird er in der Statistik auch als Corona-Toter geführt, was in der Pressemitteilung des Landratsamtes an die Öffentlichkeit kommuniziert wurde.

Der Landrat bedauert sehr, dass es hier zu Missverständnissen kam. Ziel ist es, so Reisinger, in solchen Fällen eng mit der Heimleitung und auch den Bürgermeistern vor Ort zusammenzuarbeiten. Landrat Richard Reisinger ist es auch wichtig zu betonen, dass mit der Pressemitteilung aus seinem Haus kein Seniorenheim diffamiert oder gar dessen Ruf geschädigt werden sollte. „Wir spielen mit offenen Karten. Gerade in Krisenzeiten wie jetzt ist Transparenz wichtig, um Vertrauen bei der Bevölkerung zu schaffen und keinen Raum für Spekulationen oder Fake News zu lassen." Der Landkreischef macht klar, dass das Virus jedes Heim im Landkreis oder in Bayern treffen könne und lobt im gleichen Atemzug die Arbeit und das Vorgehen im AWO-Seniorenzentrum. „Dort sei man auf solche Krisen bestens vorbereitet".

Reisinger und Heimleiterin Andrea Motzel bestätigen außerdem, dass aktuell keine anderen Bewohner oder Pflegekräfte Symptome des Coronavirus zeigen. 3 Kräfte, die Kontakt zu den Toten hatten, sind zuhause und werden getestet, so Gesundheitsamt-Leiter Dr. Roland Brey. Alle anderen Pflegekräfte im AWO-Seniorenzentrum sind fit und arbeiten bereits seit gut einer Woche mit Schutzausrüstung, betont Motzel. Es müsse sich aktuell niemand Sorgen machen, so Motzel.

Landrat Richard Reisinger appelliert auch noch einmal an die Vernunft aller, sich an die Ausgangsbeschränkungen zu halten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Nie war sein Slogan „Bleiben Sie menschlich, gesund und vernünftig" passender als jetzt, so der Landkreischef.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

04. März 2020
Region
Kreis Regensburg
Wenzenbach
​Die Kindergartenleitung Rita Ganslmeier steht für Fragen und Anmeldungen unter der Nummer 09407 810874 selbstverständlich gerne telefonisch zur Verfügung. {loadmodule mod_banners, Anzeige (...
05. März 2020
Region
Regensburg
"Schweren Herzens und mit großem Bedauern müssen wir heute mitteilen, dass wir unsere Demonstration am Freitag absagen. Wir haben uns dazu aus Rücksicht auf unsere Mitmenschen, um das Corona-Virus nic...
05. März 2020
Region
Kreis Amberg-Sulzbach
Kümmersbruck
Die Frau war vergangene Woche in Südtirol im Skiurlaub. Nach ihrer Rückkehr hat sie nun über leichtes Fieber und grippeähnliche Symptome geklagt. Die Patientin wird voraussichtlich ins Klinikum St. Ma...
07. März 2020
Region
Kümmersbruck
Kreis Amberg-Sulzbach
Damit sind Stand Freitag, 6. März 2020, 16:30 Uhr drei Coronavirus-Fälle im Landkreis Amberg-Sulzbach bestätigt. Der Erste war tags zuvor gemeldet worden. Informationen zum Coronavirus und weitere Inf...
07. März 2020
Region
Kreis Regensburg
Markt Lappersdorf
Der Mann wurde einen Tag stationär in der Klink behandelt und befindet sich seit Samstag-Nachmittag bei geringen Beschwerden in häuslicher Isolation. Die weiteren im Haushalt lebenden Personen – die E...
08. März 2020
Region
Schwandorf
Am Freitag traten erste grippale Symptome auf. Ein Abstrich hat sich heute als positiv bestätigt. Der Mann ist häuslich isoliert und wird zu Hause ambulant versorgt. Frau und Kind, die nicht im Skiurl...

Für Sie ausgewählt