Künstler mit Schülern in Neunburgs Straßen

Im Rahmen eines internationalen Kunstworkshops agierten im Juli Maler, Zeichner und Grafiker als „Artists in Residence“ im Neunburger Stadtgebiet mit örtlichen Real- und Mittelschülern kreativ.

Die Pleinair-Action (Freilichtmalerei) war Teil II des ganzjährigen Kulturprojekts „Töne & Farben ohne Grenzen 2016“. Der veranstaltende Neunburger Kunstverein Unverdorben (KVU)  erhält für das insgesamt drei Projektmodule umfassende Vorhaben Fördergelder aus dem Bayerischen Kulturfonds und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.


Projektpartner des KVU ist die 2014 in Pilsen gegründete Künstlergruppe ArtVrch. Die Künstlerinnen und Künstler aus dem Nachbarland residierten eine Woche lang zur „Pleinair-Action“ in der Pfalzgrafenstadt: Peter Kozel, Jana Wimalasuriya, Alice Kopečková, Radka Ježková, Ladislav Sýkora, Jana Vrtělová, Fr. Hrubá, Tomáš Kůs und Jaroslav Hausner.

Am Workshop nahmen von bayerischer Seite Schüler der staatlichen Gregor-von-Scherr-Realschule und der Mittelschule Neunburg teil. Dabei besuchten die Jugendlichen vormittags mit den tschechischen Künstlern öffentliche Plätze der Innenstadt sowie im Kunstquartier, um selbstständig oder unter Anleitung zu malen.
Die Künstler aus Pilsen betätigten sich nachmittags in ihrer Domäne, und bildeten ab, was sie gesehen hatten. Dies erregte durchaus staunende Blicke der Passanten, darunter auch Neunburgs Bürgermeister Martin Birner der sich schon mal für die eine oder andere Stadtansicht zur Ausschmückung seines Rathauses interessierte.

Die gefertigten Kunstwerke werden öffentlich in einer Straßengalerie („Kunstprozession“) während der Internationalen Herbstausstellung „Ahoj 16“ in der Zeit vom 16. September  bis 16. Oktober ausgestellt. Dabei sind die Werke an verschiedenen Locations - vom Foyer der Schwarzachtalhalle über Schaufenster von Neunburger Geschäften in der Innenstadt bis hin zum Kunstquartier - verteilt.
Einen kleinen Vorgeschmack auf die Werke und ihre Entstehung gibt HIER es als Video auf ostbayern-hd zu sehen.