/** */
Anzeige
Anzeige
grobmeier_hofer Musiker Heinz Grobmeier (links) begleitete Schauspieler Martin Hofer beim Vortragen der Texte auf allerlei ungewöhnlichen Instrumenten. Bild: © Sandra Adler

„Kultur lebt!“: Auftakt zum Landkreis-Projekt mit Heinz Grobmeier und Martin Hofer

2 Minuten Lesezeit (464 Worte)

Regensburg. Musiker Heinz Grobmeier und Schauspieler Martin Hofer waren die Ersten, die im Rahmen des Landkreis-Projekts „Kultur lebt!" vor der Kamera standen. Ihre musikalische Lesung „Realität und Wahnsinn" zu Texten von Robert Walser wurde am Donnerstag in der Alten Mühle Eichhofen aufgezeichnet. An diesem Wochenende, 29. und 30. Mai, ist sie als Videoprojektion in der Ausstellung zu sehen.

Martin Hofer und Heinz Grobmeier haben in der Vergangenheit bereits mehrmals musikalisch-literarische Konzepte realisiert. Die Texte des Schweizer Schriftstellers Robert Walser (1878 - 1956) inspirieren beide Akteure. „Die Texte sind durchaus musikalisch. Was bei Walser unübertroffen mitschwingt ist sein Talent, banale Dinge aufzugreifen, um dann diesen Nebensächlichkeiten wirkliche Größe einzuhauchen", erklären sie. „Robert Walser ist ein ganz Großer und doch immer noch für die meisten ein Unbekannter."

Bei dem spannenden und skurrilen Zusammentreffen am Donnerstag wurden Walsers Texte mit Martin Hofers ausdrucksstarker Vortragsweise „Realität". Während es vordergründig um eine Wurst und das Leben eines guten Bürgers ging, schlich sich der „Wahnsinn" dabei nach und nach ein. Der Musiker Heinz Grobmeier interpretierte kongenial das Geschehen mit meist ungewöhnlichen Instrumenten. Sein Schlappophon etwa ist aus Plastikrohren gebaut und wird mit Badeschlappen gespielt. Einem anderen selbstgebauten Instrument, einem Blech namens WUWU, entlockte Grobmeier einen düster-atmosphärischen Klang, der fast synthetisch klang, und nutzte es außerdem als Percussion-Instrument.

Martin Hofer war der Literatur schon immer sehr zugetan und hat neben seiner Tätigkeit als Schauspieler auch Lesungen abgehalten. Seine Theaterengagements führten ihn von Basel über Göttingen, Ingolstadt und Erlangen nach Regensburg. In Ingolstadt erhielt er den „Bayerischen Theaterpreis" und in Erlangen den „Schauspielpreis der Stadt Erlangen". Von 2009 bis 2019 leitete er das Turmtheater in Regensburg, wo er aktuell auch spielt. Zu seinen Lieblingsautoren gehören Robert Walser, Guy de Maupassant, Raymond Carver, Thomas Bernhard und Peter Bichsel.

Heinz Grobmeier spielt neben Klarinette und Saxophon viele ethnische Instrumente und Eigenbauten, unter anderem Schlappophon, WUWU, Glasrüssel oder Fiatola. Mit diesen Instrumenten erweitert er innovativ seine musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten und kombiniert sein Instrumentarium in faszinierender Art und Weise. In seiner Musik verweben sich Einflüsse von Gregorianik, Mittelalter, Renaissance, Klassik, Ethnischer Musik, Klezmer, Jazz und Avantgarde. Seine Konzertreisen mit unterschiedlichsten Ensembles führten ihn von Schottland bis Burkina Faso und von Chile bis China. 2004 erhielt er den „E.ON Kulturförderpreis" und 2016 den „Kulturpreis des Landkreises Regensburg".

Am Sonntag, 30. Mai, ist Künstlerin Johanna Obermüller für ein Gespräch vor Ort in Eichhofen. Sie ist 1938 in Temesvar, Rumänien, geboren und studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München. Die Künstlerin erhielt unter anderem den Kulturförderpreis und den Kulturpreis der Stadt Regensburg sowie den Förderpreis zum Lovis-Corinth-Preis der Künstlergilde Esslingen.

Das übrige Rahmenprogramm und weitere Infos zu „Kultur lebt!" gibt es unter www.kultur-lebt.net. Für den Besuch der Ausstellung ist derzeit eine Terminvereinbarung vorab oder vor Ort nötig (Wartezeiten möglich). Eine Online-Anmeldung ist ebenfalls auf der genannten Homepage möglich.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...