Kulturfonds Bayern: 60.000 Euro für Burg Wolfsegg

1 Minuten Lesezeit (223 Worte)

Für das Museum der Burg Wolfsegg gibt es aus Mitteln des Kulturfonds Bayern heuer einen Zuschuss von 60.000 Euro.

 

MdL Sylvia Stierstorfer: „Die Förderung für die Burg Wolfsegg freut mich auch persönlich ganz besonders. Mit diesem Geld soll das Burgmuseum erweitert, aktualisiert und neugestaltet werden.“ Stierstorfer hatte sich im Vorfeld deswegen auch mit Dr. Thomas Feuerer, dem Kulturreferenten des Landkreises Regensburg, getroffen und sich hinsichtlich der optimalen Fördermöglichkeiten für die Burg Wolfsegg abgestimmt. Träger der Maßnahme ist das Kuratorium Burg Wolfsegg. Als Erfolg wertet MdL Stierstorfer die Tatsache, dass der Kulturfonds die Förderung wie beantragt auch in voller Höhe von 60.000 Euro bewilligt hat.

Die Mittel aus dem Kulturfonds Bayern sind Bestandteil eines ganzen Maßnahmenpakets zugunsten der Burg Wolfsegg. Das spätmittelalterliche Bauwerk soll durch umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen an Attraktivität gewinnen und das Prunkstück der Regensburger Burgensteige werden.

„Mir gefällt dabei die große Vielfalt der geförderten Maßnahmen in Bayern. Vom klassischen Konzert bis zum Probenraum, vom Jugendtheater bis zur Renovierung einer Burgruine gibt es für die ganze Bandbreite der lebendigen Kultur in Bayern eine finanzielle Unterstützung“, so Stierstorfer abschließend.

Die Verteilung der Gesamtmittel in Höhe von rund 6,1 Millionen Euro im Bereich Wissenschaft und Kunst hat heute der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen des Bayerischen Landtags beschlossen. Damit können in diesem Jahr 136 Kulturprojekte in ganz Bayern aus den Mitteln des Kulturfonds gefördert werden.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige