/** */
Anzeige
Anzeige
Haus-der-bayerischen-Geschichte_Czommer Haus der Bayerischen Geschichte Bild: © Peter Czommer

„KulturGUThaben“ und offene Ganztagsbetreuung für die Grundschule

3 Minuten Lesezeit (535 Worte)

Zeitlarn. In der Gemeinderatssitzung wurden folgende Themen behandelt: Jugendliche, die im Jahr 2021 das 16. Lebensjahr vollenden, können den „KulturGUTbonus" der Gemeinde Zeitlarn in Höhe von 50 Euro in Anspruch nehmen.

Um in den Genuss des Bonus zu kommen, müssen die Jugendlichen im Projektzeitraum (2021-2022) den Hauptwohnsitz in Zeitlarn und im Jahr 2021 mindestens das 16. Lebensjahr vollendet haben, und sie dürfen zudem nicht älter als 21 Jahre alt sein.

Der Bonus kann für Museen, Kunstgalerien, naturwissenschaftliche Einrichtungen, archäologische Stätten, Theater und Kino oder kulturelle Events in Anspruch genommen werden. Die Jugendlichen können das Guthaben für eine einmalige Ausgabe oder mehrere Ausgaben nutzen, bis der Betrag aufgebraucht ist. Sie haben dafür Zeit bis zum 31. Dezember 2022. Entsprechende Rechnungen bzw. nachgewiesene Kosten für Tickets sind bis dahin einmalig bei der Gemeinde vorzulegen. Die Verwaltung erstattet die getätigten Ausgaben.

Die Gemeinde zeigt damit Verständnis für die besonderen Herausforderungen der jungen Menschen in der lange währenden Pandemie. Sie verändert die Lern- Lebenssituation im Alltag. Wechselunterricht, geschlossene Schulen und eingeschränkte Freizeitaktivitäten haben die jungen Leute in die eigenen vier Wände verbannt. Den Meisten fehlen die Kontakte zu Gleichaltrigen.

Der Gemeinderat stimmte der testweisen Einführung des KulturGUThabens bis 31. 12.2022 mit 14 zu 5 Stimmen zu.

Eine zukunftsorientierte Investition - Offene Ganztagsbetreuung für Grundschule

Die Umwandlung der Mittagsbetreuung an der Grundschule Zeitlarn in eine Offene Ganztagsbetreuung nimmt konkrete Formen an. Im Mittelpunkt steht die künftige Mensa. „Ohne diese Einrichtung gibt es keine öffentliche Förderung", stellte Bürgermeisterin Andrea Dobsch ausdrücklich noch einmal fest, „und diese ist einmal aktuell in einem kurzfristigen Sonderinvestitionsprogramm der Staatsregierung angeboten".

Die Verwaltung hat deshalb die Planungen unverzüglich auf den Weg gebracht. Die Rathauschefin stellte Stefan Paulus vom Planungsbüro "ibmp ingenieure" vor. Er erläuterte die erforderlichen Baumaßnahmen und die zu erwartenden Investitionskosten für die notwendigen Räumlichkeiten. Die Mensa wird in der derzeitigen „Lernwerkstatt" mit ihren Nebenräumen eingerichtet. Für den Innenausbau stehen Arbeiten insbesondere an für Lüftung, Heizung, Starkstromleitungen, Fernmelde- und informationstechnische Leitungen und für sanitäre Anlagen. Außerdem werden ein Aufzug für Barrierefreiheit und Speisenanlieferung sowie für die Raumausstattung entsprechende Möbel benötigt. Weitere Investitionen erfordern u. a. Freiflächen mit Spiel- und Sportgeräten.

Die Kostenschätzung beläuft sich auf 877.282,91 €. Nach Abzug der zu erwartenden Fördermittel von 70% verbleibt der Gemeinde ein Anteil von 265.000,00 €. Im Anschluss an die Ausführungen trugen einige Gemeinderätinnen und Gemeinderäte Bedenken vor. Die Einwände, der Kostenvoranschlag z. B. könne womöglich nicht eingehalten werden, teilte Stefan Paulus aus den Erfahrungen seines Büros bei der Planung solcher Projekte nicht. Wenn wirklich, hielten sie sich durchwegs in erträglichem Rahmen.

Gemeinderat Thomas Klein ermunterte das Gremium: „Wer weiß, ob der Freistaat nach 2025/2026 noch derlei Fördermittel ausschüttet". Und GR Stefan Sommerer klärte noch einmal auf, dass die von der Gemeinde zu tragenden Kosten nur 30% der gesamten Investitionskosten betragen. Bezüglich des Fertigstellungstermins sieht Geschäftsstellenleiter Jürgen Schmid keine Probleme, lediglich wegen der Installierung des Aufzuges, wobei in diesem Fall die Mittel übertragen werden können. Kämmerer Robert Weilhammer hat die Formalien für die Finanzierung in der Zwischenzeit schon vorbereitet. Die Förderanträge liegen bereit.

Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung im April d. J. nach ausgiebiger Diskussion grünes Licht für eine Offene Ganztagsbetreuung an der Grundschule gegeben.

Dem geplanten Vorhaben stimmte der Gemeinderat mit 14 gegen 6 Stimmen zu. 

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...