Anzeige
Landestagung der Volkshochschulen: Zukunft der Erwachsenenbildung

Landestagung der Volkshochschulen: Zukunft der Erwachsenenbildung

2 Minuten Lesezeit (358 Worte)

Symbolbild: (c) by_peter-kirchhoff_pixelio.png

Der Bayerische Volkshochschulverband e.V. (BVV) hielt am Donnerstag 11. Mai seine 71. Landestagung in Amberg ab. Die Tagung stand unter dem Motto „Zukunft der Erwachsenenbildung – Erwachsenenbildung der Zukunft“. Rund 100 Volkshochschulen aus Bayern beschäftigten sich mit der Entwicklung des Verbandes und der Weiterbildungspolitik.

„Volkshochschulen sind mit ihren flächendeckenden Bildungsangeboten ein wertvoller Partner für die bayerische Staatsregierung“, betont Ministerialdirektor Herbert Püls vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, in seinem Grußwort. Vor dem Hintergrund des lebensbegleitenden Lernens hat die öffentliche Erwachsenenbildung die letzten Jahre auf gesellschaftliche Veränderungen mit verschiedenen Angeboten reagiert. Zuletzt leisteten die Volkshochschulen mit ihren Angeboten an Deutschkursen eine wichtige Integrationsarbeit. „Volkshochschulen sind ganz nah am Menschen und machen menschennahe Bildung“, so Prof. Dr. Klaus Meisel, 1. Vorsitzender des BVV.

Die bayerische Staatsregierung initiierte eine überparteiliche Arbeitsgruppe, mit dem Auftrag das Erwachsenenbildungsförderungsgesetz von 1974 zu reformieren. Wie die Erwachsenenbildung der Zukunft als Bildungssystem ausgestaltet werden kann, diskutierten am Donnerstag Abend die Mitglieder dieser Arbeitsgruppe, Dr. Ute Eiling-Hütig (CSU), Kathi Petersen (SPD). Thomas Gehring (Bündnis90/Die Grünen) zusammen mit Prof. Dr. Klaus Meisel unter der Moderation von Werner Reuß, Bayerischer Rundfunk. Die drei Landtagsabgeordneten bestärkten die Erwachsenenbildung in ihrem Handeln, vielfältige und richtungsweisende Zukunftsperspektiven zu schaffen. „Die Volkshochschulen wissen was die Menschen vor Ort an Bildung brauchen. Die Angebote müssen niederschwellig, flächendeckend sein sowie Pluralität aufweisen“, so Dr.Ute Eiling-Hütig.

Kathi Petersen ergänzt, die politische Bildung sei neben der Auseinandersetzung mit den Folgen der Digitalisierung ein wichtiges Thema für die Erwachsenenbildung. Thomas Gehring sieht die Volkshochschulen als ideale Lernorte für demokratische Prinzipien.

Die entscheidende Rolle der Volkshochschule in allen Fragen rund um Bildung und Integration bestätigten auch die  kommunalen Vertreter und Gastgeber der Tagung, Richard Reisinger, Landrat im Landkreis Amberg-Sulzbach, und  Michael Cerny, Oberbürgermeister der Stadt Amberg. Landrat Reisinger ist überzeugt: „Volkshochschulen sind die Premiumpartner der Kommunen“.

In Amberg wurde die Debatte um die Frage in Gang gebracht, ob das bayerische Erwachsenenbildungsgesetz von 1974 den zunehmenden Herausforderungen wie zum Beispiel Digitalisierung, Integration oder auch der Krise der Demokratie noch gerecht wird. „Volkshochschulen haben sich schon immer gesellschaftlichen Veränderungen angepasst. Der Wandel ist Teil der Institution Volkshochschule“, zeigt sich der 1. Vorsitzende des BVV zuversichtlich.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

23. Juni 2021
Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in W...
22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt