coronavirus_grn_Pete_Linforth-pixabay Symbolbild: © Pete Linforth, pixabay

Landkreis Schwandorf: 305 Infektionen vom 29. Dezember bis 4. Januar

5 Minuten Lesezeit (1041 Worte)

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In der letzten Woche des Jahres 2021 gab es 2.517 Schnelltestungen, wovon 41 positiv waren.


In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 305 neue Corona-Infektionen festgestellt worden, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:

Gemeinde                                       Infektionen

Altendorf                                         3

Bodenwöhr                                     2

Bruck                                              4

Burglengenfeld                               8

Dieterskirchen                                5

Fensterbach                                   8

Gleiritsch                                        1

Guteneck                                        1

Maxhütte-Haidhof                         15

Nabburg                                        11

Neukirchen-Balbini                         9

Neunburg vorm Wald                   30

Niedermurach                                1

Nittenau                                         3

Oberviechtach                             10

Pfreimd                                         6

Schmidgaden                             14

Schönsee                                   13

Schwandorf                                54

Schwarzach                                 1

Schwarzenfeld                           19

Schwarzhofen                             2

Stadlern                                     23

Steinberg am See                       1

Stulln                                           5

Teublitz                                      16

Teunz                                          3

Thanstein                                    3

Trausnitz                                     2

Wackersdorf                              23

Weiding                                      -

Wernberg-Köblitz                        3

Winklarn                                      6


Nahezu alle Gemeinden von neuen Fällen betroffen

Waren es in der letzten Woche vier Gemeinden, in denen keine neuen Infektionen festgestellt wurden, so bleibt in dieser Woche nur die kleinste Gemeinde Weiding ohne Fall. Auffallend sind in dieser Woche die 23 neuen Fälle in der zweitkleinsten Gemeinde Stadlern (514 Einwohner). Betroffen sind hier mehrere Familien mit zwei bis drei Folgefällen pro Fall. Auch Omikron-Nachweise liegen inzwischen vor, obwohl es keine nennenswerte Reiseanamnese gibt. Das Beispiel Stadlern ist wohl ein Vorgeschmack, was für ein Lauffeuer ein Omikronfunke nach sich ziehen kann.

In den sieben Tagen vom 29. Dezember bis 4. Januar gab es eine neue Infektion pro 488 Einwohner (148.960 Einwohner im Landkreis geteilt durch 305 Fälle).

Seit Anfang Dezember haben sich die Fallzahlen wie folgt entwickelt:

29. Dezember bis 4. Januar                                305 Infektionen

22. bis 28. Dezember                                          256 Infektionen

15. bis 21. Dezember                                           443 Infektionen

8. bis 14. Dezember                                             626 Infektionen

1. bis 7. Dezember                                               694 Infektionen


2.517 Schnelltestungen in der letzten Woche des Jahres

Das Bayerische Rote Kreuz und die Johanniter Unfallhilfe haben in der bis 2. Januar dauernden 52. Kalenderwoche 2.517 Testungen durchgeführt. In der Vorwoche waren es 3.311 Testungen. 41 positive Schnelltestungen ergeben für die 52. Kalenderwoche eine Quote von 1,63 Prozent, in der 51. Kalenderwoche waren es 0,60 Prozent.

Zu beobachten ist somit eine deutliche Erhöhung des Anteils positiver Testungen gegenüber der Vorwoche. Inwieweit sich dieser Trend auch in der am 3. Januar begonnenen ersten Kalenderwoche des neuen Jahres fortsetzt, bleibt abzuwarten.

Am 3. Januar waren von 344 Testungen sieben positiv, was einer Quote von rund zwei Prozent entspricht.

Erneut weisen wir darauf hin, dass ein positiver Schnelltest noch nicht in die offiziellen Fallzahlen eingeht. Erst wenn sich dieser Schnelltest bei einem nachfolgenden PCR-Test bestätigt, ist es ein bestätigter Coronafall. Ausführlich haben wir uns dazu in unserer Pressemitteilung vom 31.01.2021 geäußert.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige