Impfung_Angelo_Esslinger-pixabay Symbolbild: © Angelo Esslinger, pixabay

Landkreis Schwandorf: Bald keine Impfungen mehr in Maxhütte-Haidhof

3 Minuten Lesezeit (650 Worte)

Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Nach fast genau fünf Monaten schließt das Impfzentrum in Maxhütte-Haidhof zum 31. August seine Pforten. Die Ziele, welche mit der Erweiterung des Impfzentrums um einen zweiten stationären Standort verfolgt wurden, konnten erreicht werden. Die Verantwortlichen zeigen sich zufrieden.


Ebenso gaben die jüngsten Injektionszahlen am Impfbus durchaus Grund zur Freude. Während die Erstimpfungen bzw. Soloimpfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson im Impfzentrum rückläufig sind, werden die mobilen Impfangebote durchaus stark nachgefragt. Deshalb wird ab morgen auch in den Gemeinden und Städten des Landkreises vor Ort geimpft. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Das RKI vermeldet heute eine Inzidenz von 16,9. Vorausgegangen waren sieben bestätigte Infektionen am Samstag, welche allesamt auf einen bereits bekannten Fall zurückzuführen sind. Die Gesamtzahl an Infektionen im Landkreis steigt laut Angaben des RKI auf 8.514.

Impfzentrum in Maxhütte-Haidhof schließt zum 31. August.

Die Verantwortlichen des Impfzentrums vermelden, dass der Standort Maxhütte-Haidhof zum 31. August geschlossen wird. Seit Ostermontag wurden dort zu Spitzenzeiten rund 300 Personen am Tag gegen das Coronavirus geschützt. Die Errichtung eines zweiten Standorts des Impfzentrums war damals nötig geworden, um die Impfquote im Landkreis schneller voranzubringen. Als wesentliche Gründe für die Schließung zum Ende des Monats sind die stark sinkende Auslastung des Standortes zu nennen sowie die bayerische Impfstrategie, welche verstärkt auf mobile Impfungen setzt. Ohnehin war der Standort Maxhütte-Haidhof nur ergänzend errichtet worden.

Nun ist es an der Zeit, die Stadthalle wieder seiner eigentlichen Bestimmung zuzuführen. Sicherlich freuen sich schon viele Vereine und Gruppen darauf, die Halle bald wieder nutzen zu können. Der Landkreis Schwandorf und die Verantwortlichen des Impfzentrums sind Bürgermeister Rudolf Seidl sowie dem Stadtrat sehr dankbar für die unbürokratische und schnelle Hilfe bei der Realisierung des Standortes. Nicht zu vergessen sind in diesem Zusammenhang die Hausmeister vor Ort und die Rathausverwaltung, die immer mit Rat und Tat zur Seite standen.

Öffnungszeiten des Impfzentrums

Nach wie vor werden an beiden Standorten des Impfzentrums Impfungen ohne Termin angeboten. Allerdings mit Einschränkungen der Öffnungszeiten, da in den nächsten Tagen wieder verstärkt fixe Zweitimpftermine anstehen. Kurzentschlossene sind auch weiterhin willkommen, sollten jedoch die Öffnungszeiten beachten, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Im Impfzentrum in Nabburg sind die Öffnungszeiten in den kommenden Tagen wie folgt:

am Dienstag von 9 bis 13 und von 14 bis 16.30 Uhr

ab 16.30 Uhr nur mit bereits vereinbartem Termin

am Mittwoch von 9 bis 13 und von 14 bis 18 Uhr

am Donnerstag und Freitag jeweils nur mit bereits vereinbartem Termin

Am Standort Maxhütte-Haidhof hat das Impfzentrum zu folgenden Zeiten geöffnet:

Am Dienstag von 9 bis 13 Uhr nur mit bereits vereinbartem Termin und von 14 bis 18 Uhr

Am Mittwochgeschlossen

Am Donnerstag von 9 bis 13 Uhr nur mit bereits vereinbartem Termin und von 14 bis 18 Uhr

Am Freitag von 9 bis 16 Uhr nur mit bereits vereinbartem Termin und von 16 bis 18 Uhr

Impfaktion vor Ort läuft an

Das mobile Impfteam macht den Auftakt seiner Impfaktion vor Ort am Dienstag, 10. August von 10 bis 12 Uhr beim Dorfladen in Altendorf. Anders als bisher geplant, wurden die beiden folgenden Termine aus organisatorischen Gründen kurzfristig getauscht. Zuerst wird das Impfmobil von 13 bis 15 Uhr in Pertolzhofen vor dem Dorfstadl beim Haus der Vereine Stopp machen. Anschließend kann man sich von 16 bis 18 Uhr in Guteneck am Dorfgemeinschaftshaus beim Feuerwehrhaus impfen lassen.

Tags darauf, am 11. August, wird das Impfmobil am Schwarzenfelder Rathaus von 10 bis 15 Uhr, und am Bauhof der Gemeinde Schwarzach von 16 bis 18 Uhr anzutreffen sein.

Am Donnerstag sind Impfungen am Steinberger Dorfplatz von 10 bis 12 Uhr, dem Rathaus in Wackersdorf von 13 bis 15 Uhr, sowie unweit des Sandstrands am Murner See von 16 bis 18 Uhr geplant.

Freitag und Samstag wird das Impfmobil von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr vor dem Globus-Warenhaus in Schwandorf Station machen. Dann kann die COVID-19-Schutzimpfung wieder unkompliziert mit dem Wocheneinkauf verbunden werden.




Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige