corona-Gerd-Altmann-pixabay Symbolbild: © Gerd Altmann, pixabay

Landkreis Schwandorf: Die 16.000. Infektion erkannt

2 Minuten Lesezeit (344 Worte)

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf berichtet Folgendes: Aus den 47 Fällen, die wir am Mittwoch vermeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 56. Auch am Feiertag, am 6. Januar, waren es 56 Fälle.


Die amtlichen Statistiken wiesen damit 15.991 Fälle seit Beginn der Pandemie aus. Heute am Freitag, 7. Januar, haben uns bislang 18 Meldungen erreicht. Die Gesamtzahl überschreitet damit die 16.000. Den 10.000. Fall hatten wir am 3. November 21, den 13.000. am 26. November21 mitgeteilt. Während sich also die 3.000 Fälle von zehn bis dreizehn Tausend innerhalb von 23 Tagen ereignet haben, verstrichen jetzt seit dem 26. November 42 Tage für die 3.000 Fälle von dreizehn- bis sechszehntausend. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die am 6. Januar erstmals im neuen Jahr gefallen war (von 191,3 auf 182,5), stieg wieder leicht an und liegt heute am 7. Januar bei 192,0.

Die bestätigten Omikron-Fälle stiegen seit Mittwoch von 58 auf 69. Zwei dieser 69 Fälle sind durch eine Ganzgenomsequenzierung bestätigt, die anderen 67 durch ein Mutationsscreening. Der Omikron-Verlauf ist noch nicht exponentiell.

Erneut ist leider von zwei Todesfällen zu berichten, womit deren Zahl auf 231 ansteigt. Verstorben sind eine 91-jährige, geboosterte Heimbewohnerin und ein zweifach geimpfter 85-jähriger Mann, der zu Hause gelebt hatte.

In den beiden Schwandorfer Seniorenheimen Elisabethenheim und Naabresidenz gab es nur sehr vereinzelt neue Fälle. Negativ waren alle Ergebnisse der PCR-Reihentestung vom Mittwoch in der Dr. Loew'schen Einrichtung für betreutes Wohnen in Schwandorf.

Drei verschiedene Impfquoten

Viele Berichte und Schaubilder befassen sich seit Monaten mit der Impfquote. Wir rufen deshalb ins Gedächtnis, dass sich drei verschiedenen Impfquoten unterscheiden lassen:

Die Impfquote bei den Erstimpfungen gibt den Anteil der Bevölkerung an, der bisher mindestens eine Dosis bekommen hat - egal von welchem Impfstoff. Die Zahl der vollständig Geimpften zeigt, wie groß der Anteil jener Menschen ist, die zum Beispiel zwei Dosen von Biontech, Astrazeneca oder Moderna bzw. die einzige Dosis von Johnson & Johnson bekommen haben. Die Zahl der Menschen mit Auffrischung zeigt, wie groß der Anteil der Geboosterten ist.

Informationen zu Corona sind in unserer Landkreishomepage unter den Buttons „Coronavirus" und „Impfzentrum" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige