Anzeige
corona-Gerd-Altmann-pixabay Symbolbild: © Gerd Altmann, pixabay

Landkreis Schwandorf: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute seit drei Tagen unter Hundert

2 Minuten Lesezeit (450 Worte)

Schwandorf. Mit vier Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.024. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 94,0 lag, liegt heute bei 93,3 und damit an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Aufgrund der am heutigen Montag sehr niedrigen Fallzahl gehen wir fest davon aus, dass wir auch morgen und damit am vierten aufeinanderfolgenden Tag eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 haben werden.


Wie es danach weitergeht, bleibt abzuwarten. Es war heute der erste Tag mit weiteren Öffnungen bei den Schulen. Aus vier Schulen und aus einem Kindergarten wurde heute ein positiver Schnelltest gemeldet. Betroffen sind die Grundschulen in Ettmannsdorf, Burglengenfeld und Nittenau, die Mittelschule in Pfreimd und der Kindergarten St. Monika in Nittenau. Die betroffenen Schulklassen und die Kindergartengruppe wurden nach Hause geschickt, bis zu dem jeweils positiven Schnelltest das Ergebnis eines PCR-Tests vorliegt. Sobald dies der Fall ist, wird über die Frage von Quarantänemaßnahmen entschieden.

Wie jeden Montag blicken wir auf die Aktivitäten der Hilfsorganisationen Bayerisches Rotes Kreuz und Johanniter Unfallhilfe an den Schnellteststationen im Landkreis in der vergangenen Woche zurück.

In der Kalenderwoche 18 wurden an den Schnellteststellen insgesamt 3.922 Testungen durchgeführt (KW 17: 3.724). In 16 Fällen wurde ein positives Ergebnis ermittelt, was einer Positivrate von 0,41 % entspricht (KW 17: 0,51 %). Die Nachfrage nach Schnelltestungen entwickelte sich in der KW 18 im Vergleich zur Vorwoche mit einer moderaten Steigerung um 198 Testungen relativ gleichbleibend. Auch die Auslastung der Teststellen war im Wesentlichen unverändert und kann je nach Region und Wochentag mit Werten zwischen 50 und 90 Prozent beziffert werden. Die Testangebote werden daher auch in der heute begonnenen Woche in gleichem Umfang fortgeführt. Es bleibt abzuwarten, inwieweit sich die verändernden Regelungen auf den Bedarf an Testungen auswirken. Einerseits ist mit zunehmenden Lockerungen und damit neu hinzukommenden Testanforderungen ein Anstieg verbunden, andererseits wird sich durch die zunehmende Anzahl an zweifach geimpften oder genesenen Personen der Bedarf an Testungen auch verringern. Beide Hilfsorganisationen werden flexibel auf die Entwicklungen reagieren und das Angebot fortlaufend dem Bedarf anpassen.

Testungen auch an Feiertagen

Auch an den Feiertagen Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag werden zahlreiche Testtermine angeboten. Damit soll die in der Lebensrealität gerade an Feiertagen und hinsichtlich möglicher Lockerungen steigende Zahl an sozialen Kontakten mit Testangeboten begleitet werden. Und natürlich werden auch an den Tagen nach dem Feiertag wieder Testzertifikate benötigt. Termine an den Feiertagen helfen damit, den Andrang und damit auch Wartezeiten am Vormittag nach dem Feiertag entsprechend zu verringern.

Alle angebotenen Termine sind unter www.etermin.net/coronatest veröffentlicht. Dieser Link ist auch über unsere Landkreishomepage mit nur zwei Klicks erreichbar: „Coronavirus" und „Kostenlose Antigen-Schnelltestungen".

Auch das Schnelltestzentrum im Sepp-Simon-Stadion in Schwandorf hat an den Feiertagen im Mai regulär geöffnet.

Informationen zu Corona sind in unserer Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst
Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

19. September 2021
Pertolzhofen. Mehrere Tage krachen jetzt die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim des Schützenvereins „Schloßfalke" Pertolzhofen. ...
19. September 2021
Burglengenfeld. Die Geschichte der Sudetendeutschen erzählt von Vertreibung und Flucht, von unmenschlichen Leid und dem Verlust von Heimat. ...
17. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Das RKI weist für Freitag, 17. September, aufgrund von 20 neuen Coronafällen im Landkreis Schwandorf eine Inzidenz von 64,0 aus. Tags zuvor lag diese mit 63,3 nur leicht unter diesem Wert. Die Gesam...
16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt