Landrätin Tanja Schweiger heißt die neue Projektleiterin willkommen.

Landrätin Tanja Schweiger heißt die neue Projektleiterin willkommen.

2 Minuten Lesezeit (317 Worte)

Maria Ritter aus Regenstauf ist ab 18. April die neue Projektleiterin der Regionalmarketing GmbH im Landkreis Regensburg (RLR). „Sie sind mit Produkten regionaler Lebensmittel groß geworden und haben sich für einen beruflichen Werdegang im Lebensmittelbereich entschieden.

Ihre bereits fundierten Kenntnisse sind für die Projektleiterin der RLR die besten Voraussetzungen. Ich wünsche Ihnen bei Ihrer neuen Tätigkeit viel Erfolg und weiterhin viel Freude, regionale Produkte noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken“, so Landrätin Tanja Schweiger.

Maria Ritter tritt die Nachfolge von Friedrich Auburger an, der aufgrund neuer beruflicher Herausforderungen in seiner eigenen Firma die Projektleitung der RLR aufgeben musste. Die Eltern  von Maria Ritter führen einen landwirtschaftlichen Betrieb im Raum Regenstauf. So konnte sie bereits in jungen Jahren Kenntnisse bei der Erzeugung regionaler Produkte erwerben. Erste berufliche Erfahrungen sammelte die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau in der Lebensmittelbranche. Anschließend absolvierte sie erfolgreich eine Weiterbildung zur Handelsfachwirtin. RLR-Geschäftsführer Robert Kellner und der RLR-Mitarbeiter Heribert Steinbauer werden die neue Projektleiterin tatkräftig unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes Regensburg unter www.nimms-regional.de .

Hintergrund:

Die erste Regionaltheke wurde 2004 eröffnet. In den darauf folgenden Jahren wuchs mit den Produkten und den Herstellern der Umsatz stetig an bis auf knapp 600.000 Euro in 2016. In den letzten 12 Jahren wurden über 2,5 Millionen Produkte mit einem Gesamtwert von über fünf Millionen Euro verkauft. Derzeit umfasst das Sortiment der RLR 129 verschiedene Produkte. Mittlerweile ist die Regionaltheke in über 120 Supermärkten und Getränkeläden zu finden.

Die RLR vertreibt Produkte von heimischen Erzeugern der Region Regensburg in Lebensmitteleinzelhandelsgeschäften, Metzgereien, Bäckereien und Getränkemärkten über die Regionaltheke. Dabei werden heimische Hersteller unterstützt und der ländliche Raum gestärkt. Durch kurze Transportwege vom Erzeuger ins Geschäft wird die Umwelt geschont und die Qualität der Produkte erhalten. Immer mehr Verbraucher achten auf die Herkunft ihrer Nahrungsmittel. Mit der kontinuierlich steigenen Zahl der Regionaltheken wird dem Verbraucher der Kauf heimischer Produkte mehr und mehr erleichtert. 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige