Landwirt bei Waldarbeit von Fichte eingeklemmt

Illschwang/Pesensricht. Am Montag Nachmittag war ein 25-jähriger Landwirt mit seinem 15-jährigen Cousin zu Waldarbeiten in einem ziemlichen steilen Hang tätig. Es sollten bereits gefällte Bäume entastet werden. Hierbei rollte gegen 15.45 Uhr eine etwa 50 Zentimeter starke Fichte auf das linke Bein des Landwirts und klemmte diesen unter sich ein.

 

 

Der 15-Jährige konnte seinen Verwandten nicht durch eigene Kraft befreien und verständigte die Integrierte Leitstelle in Amberg. Diese entsandte neben einem Notarzt und Rettungskräften auch die Bergwacht.

Letztere war mit entsprechendem Gerät und etwa 10 Einsatzkräften zum besagten Steilhang zwischen Woppental und Pesensricht, etwa 300 Meter vom Autobahnzubringer entfernt, ausgerückt.

Nachdem der Verletzte erstversorgt war, wurde die Fichte gesichert zersägt, damit das eingeklemmte Bein herausgezogen werden konnte.

Dann wurde der Verletzte mit einer Schaufeltrage den Hang hinunter transportiert und mit einem geländegängigen Fahrzeug aus dem Waldstück hinaus gebracht. Mit Verdacht auf Frakturen im linken Bein wurde der 25-Jährige ins Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg gebracht.