Laufen um Spenden für die Weihnachtstrucker

Laufen um Spenden für die Weihnachtstrucker

3 Minuten Lesezeit (652 Worte)

Regensburg. Wenn am 25. August 700 Marathonläufer in den nördlichen Karpaten in verschiedenen Kategorien ihre Ausdauer testen, sind erstmals auch vier Johanniter mit am Start. Der Veranstalter, Tasuleasa Social, ist der größte Partner der Johanniter für den Weihnachtstrucker in Rumänien und sorgt mit rund 1.500 Ehrenamtlichen für die Verteilung der Pakete an über 170 Verteilstellen.

Anzeige

 

Die vier Johanniter laufen um Spenden für den Weihnachtstrucker und trainieren dafür bereits seit Wochen. Ulrich Kraus, Projektleiter des Johanniter-Weihnachtstruckers, ist selbst am Start und hat sich, wie auch seine sportlichen Kolleginnen und Kollegen, für den Halbmarathon entschieden. „Zur Strecke von 21 Kilometer kommen nochmal mindestens 1.500 Höhenmeter hinzu, die auf der Via-Maria-Theresia über schmale Berg- und Wanderwege führen. Die traumhafte Kulisse entschädigt jedoch für die körperlichen Herausforderungen. Aber Respekt habe ich schon ein wenig“, so Kraus.

Die Via-Maria-Theresia im Norden Transsilvaniens ist ein Projekt des Johanniter-Partners Tasuleasa Social. Vor sechs Jahren haben im Norden Rumäniens etliche Freiwillige in mühevoller Arbeit über 40 Kilometer der Strecke mit Streckenmarkierungen und Hinweistafeln zur Geschichte des alten Pfades aus der Zeit Maria Theresias versehen. Mit ihrer Bergschule und dem Marathon bringen sie die Menschen zurück in die Natur der letzten Urwälder Europas und sensibilisieren sie für ihre Umwelt und deren Schutz. Tasuleasa Social ist darüber hinaus der größte Partner der Johanniter-Weihnachtstrucker. Seit der Gründung im Jahr 2000 verbindet sie eine enge Freundschaft und gemeinsame Projekte, wie insbesondere der Johanniter-Weihnachtstrucker. 

Die Johanniter unterstützen den 5. „Marathon Via-Maria-Theresia“ auch in diesem Jahr wieder sanitätsdienstlich, gemeinsam mit der rumänischen Bergwacht und dem Rettungsdienst der örtlichen Feuerwehr. Mit dabei sind, neben den 28 deutschen Herlferinnen und Helfern, fünf Einsatzkräfte der österreichischen Johanniter aus Wien, die 2018 auch erstmals offiziell am Johanniter-Weihnachtstrucker teilnehmen.

Wenn Sie die Läuferinnen und Läufer und damit den Johanniter-Weihnachtstrucker unterstützen möchten, freuen sich die Johanniter über Ihren Beitrag unter www.johanniter-weihnachtstrucker.de/spenden/. Bei Banküberweisungen (Bank für Sozialwirtschaft, Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., IBAN: DE89 3702 0500 0004 3030 02, BIC: BFSWDE33XXX) nutzen Sie bitte das Kennwort VMT5.

Informationen zum Marathon finden Sie unter www.via-maria-theresia.ro und auch unter www.facebook.com/JohanniterWeihnachtstrucker. Die offizielle Projektseite finden Sie im Netz unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker

Die Läuferinnen und Läufer der bayerischen Johanniter:

Ulrich Kraus

Der 32-Jährige aus der Nähe von Augsburg ist seit über einem Jahrzehnt bei den Johannitern hauptamtlich aktiv. Bevor er 2016 in den Landesverband Bayern wechselte, wo er heute das Projekt Johanniter-Weihnachtstrucker leitet, war der Rettungsassistent als Sachgebietsleiter Rettungsdienst für die Notfallrettung im Regionalverband Schwaben verantwortlich. Als ehrenamtlicher Konvoileiter führte er die Johanniter-Weihnachtstrucker schon mehrfach nach Albanien und Rumänien.

Dustin Kaufmann

Der 35-jährige Berliner verantwortet den Bereich IT im Landesverband Bayern. Neben seiner Leidenschaft für die Notfallrettung und dem Sanitätsdienst für die er derzeit auch die Schulbank drückt, ist er auch für das Sportliche zu begeistern. Auch wenn ein Halbmarathon gewöhnlich keine große Herausforderung für den Johanniter darstellt, äußert er sich dennoch respektvoll vor dem Trail im Norden Transsilvaniens. Dass er mit seinem Team für das Weihnachtstrucker-Projekt läuft, ist für ihn mehr als eine Frage der Ehre.

Ute Würfel

Die 47jährige Kitzingerin ist bei den Johannitern in Unterfranken hauptamtlich in der Würzburg Sozialstation aktiv. In der TG Kitzingen ist sie aktiv im Laufteam, für das sie mehrmals in der Woche trainiert. Sie ist Übungsleiterin C-Breitensport und Kampfrichterin in der Leichtathletik. Ihre zunehmende Begeisterung für den Trailsport, die sie unter anderem beim Halbmarathon auf dem Rennsteig oder dem Althühltrail zeigt, bringt sie nun auch im Norden der Karpaten für den Johanniter-Weihnachtstrucker ein. Nicht zuletzt unterstützt sie als Mitglied im Orgateam die Durchführung des VR-Bonus-Lauf, des Mainfrankentriathlon oder die Vereinsläufe der TG Kitzingen.

Pascal Wetzel

Der gebürtige Oberschwabe ist als aktiver Johanniter derzeit in Landshut beheimatet. Dort studiert der 26-Jährige biomedizinsche Technik und finanziert sich sein Studium als Rettungsassistent im Rettungsdienst bei den Landshuter Johannitern. Sein medizinisches Handwerk hat er bei den Johannitern im Regionalverband Oberschwaben/Bodensee gelernt, wo er in seiner Freizeit auch heute noch regelmäßig anzutreffen ist. Seine sportliche Leidenschaft gilt den Sportarten Laufen, Klettern, Standup-Paddling, Kajak und Biken.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige