Leistungsprüfung mit Bravour gemeistert

Leistungsprüfung mit Bravour gemeistert

1 Minuten Lesezeit (244 Worte)

„Es ist hoch zu bewerten, dass ihr euch der Verantwortung gestellt habt“, lobte Kreisbrandinspektor Hubert Blödt bei der Endbesprechung. Der Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ hatten sich zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Ensdorf unterzogen - sie können nun, so Blödt, „nach einer sauberen hervorragenden Leistung“ an den Rettungsgeräten der Feuerwehr Ensdorf eingesetzt werden.

Ein klassischer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person war bei der Übung am Feuerwehrhaus vorgegeben. In vorgegebener Zeit – sie durfte nicht überschritten werden – musste der Angriffstrupp mit Rettungsspreizer und Schneidegerät einsatzbereit sein. Neben Kreisbrandinspektor Hubert Blödt fungierten die Kreisbrandmeister Hubert Haller und Armin Daubenmerkl als Prüfungsteam.

Die Vorgabe sei durch sämtliche Teilnehmer erfüllt worden, lobten sie. Auch wenn kein Unfall wie der andere sei, es sei für Ausbildung und Prüfung vieles aufgegriffen und umgesetzt worden. Den Ensdorfer Feuerwehrkameraden - „den ersten, die mit dem neuen Rettungssatz die Prüfung ablegten“ - sowie dem Ausbilder, Kommandant und KBM Hubert Haller und dem Prüferteam sprach auch Bürgermeister Markus Dollacker seinen Dank aus.

Für die Anschaffung des neuen Rettungssatzes danke er im Namen der Wehr der Gemeinde, so Kommandant Hubert Haller. Dem schloss sich Feuerwehr-Vorsitzender Richard Reiser an und lud zu einer Brotzeit ins Feuerwehrhaus ein.

Die Leistungsabzeichen Stufe HL 1 Bronze erwarben Johannes Wein, Karl Mertel, Beate Staufer, Jasmin Kotzbauer und Martha Wein; die Stufe HL 2 Silber Maximilian Wein und Theresa Staufer; die Stufe HL 3 Gold Irene Hofmeister-Sperl, Christoph Staufer, Johanna Dollacker, Matthias Dollacker und Andrea Reiser, die Stufe HL 6 Gold-Rot Gerald Smit.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige