Märchen der Gebrüder Grimm wird im Kallmünzer Pfarrsaal aufgeführt

Märchen der Gebrüder Grimm wird im Kallmünzer Pfarrsaal aufgeführt

1 Minuten Lesezeit (296 Worte)
Die Märchen der Gebrüder Grimm werden und wurden von den Kindern geliebt. Die ältere Generation hat sie aus alten Märchenbüchern verschlungen, die jüngere Generation sieht sie heute im Fernsehen oder auf DVD. Manch einer bekommt sie auch von den Eltern oder Großeltern live vorgelesen, was sie natürlich noch besonders spannend macht. Auf den Brettern, die die Welt bedeuten sieht man diese Klassiker allerdings im Pfarrsaal Kallmünz. Dort führt die Kolpingsfamilie jedes Jahr ein Märchen auf, sei es von den Gebrüdern Grimm, Hans Christian Andersen oder auch Pippi Langstrumpf und Räuber Hotzenplotz – und das alles kindgerecht verpackt.Heuer wird das Stück „Aschenputtel“ aufgeführt.Seit Mitte Oktober wird eifrig geprobt, insgesamt sind 16 Schauspieler, sei es als Aschenputtel in der Hauptrolle, Prinz, Täubchen und vieles mehr, im Einsatz. Am Samstag, 5. Dezember ist es endlich soweit – Premiere! Um 14.30 Uhr wird das Stück erstmals aufgeführt. Die weitere Spieltermine sind am 6./12./13./19. und 20. Dezember, jeweils um 14.30 und 17 Uhr. Vorverkauf bei Franz und Elisabeth Hübl, Telefon 09473 8247.
 
Käuflich zu erwerben sind die Eintrittskarten auch für alle elf Vorstellungen in der Marktbücherei während den Öffnungszeiten (jeden Dienstag von 16 bis 19.30 Uhr und jeden Donnerstag von 16.30 bis 18.30 Uhr). Seit 26 Jahren ist die Theatergruppe der Kolpingsfamilie aktiv. Viele der Schauspieler der ersten Stunde sind heute noch mit dabei, sei es als „Oldie“ auf der Bühne oder als helfende Hand hinter den Kulissen. Das eingespielte Team der Kallmünzer Theatermacher verspricht schon jetzt seinen Besuchern einen unvergesslichen Nachmittag, bei alle begeistert nach Hause gehen werden. Schließlich können sich die rund 55 000 Besucher, die all die Vorstellungen in den letzten 25 Jahre besuchten, nicht irren. Jetzt heißt es schnell Karten sichern, denn die Kallmünzer Theatertage sind weit über die Grenzen der Marktgemeinde hinaus bekannt.
 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige