Marktsonntag Nittenau kam gut an

Beim dritten Marktsonntag in Nittenau spielte das Wetter mit und lockte ab etwa 14 Uhr die Leute auf die Straße. Die örtlichen Geschäfte hatten offen, so dass man in Ruhe shoppen konnte. Auch viele Fieranten hatten ihre Stände auf der Hauptstraße aufgebaut und zeigten ihre Waren von praktischen Haushaltshelfern über Lederwaren, Kleidung, Schmuck und Glückwunschkarten.

Für die geschichtlich Interessierten war das Stadtmuseum mit der aktuellen Jahresausstellung geöffnet. Auch beim Obst- und Gartenbauverein konnte man vorbeischauen oder beim Most- und Weinfest der Freien Wähler. Für die Kinder startete ab 14 Uhr die Tretcartrophy.