Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule erhielt den Titel „Verbraucherschule Bayern“

Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule erhielt den Titel „Verbraucherschule Bayern“

1 Minuten Lesezeit (220 Worte)

Mit zwei Projekten hat sich die Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule in Regenstauf im vergangenen Schuljahr um den Titel „Verbraucherschule Bayern“ beworben. Die Auszeichnung wurde kürzlich durch Ulrike Scharf, Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz im Hubertussaal in Schloss Nymphenburg feierlich übergeben.

 

Im ersten Projekt „Sport und Ernährung“ untersuchten die Mädchen einer 5. Klasse zusammen mit ihrer Sportlehrerin den Zuckergehalt in Lebensmitteln, erforschten gesündere Ernährungsalternativen und beschäftigten sich mit dem Kalorienverbrauch durch Sport. Dadurch konnte das Bewusstsein für eine abwechslungsreiche Ernährung sowie für Inhaltsstoffe in bestimmten Produkten geschärft werden. Auch der Zusammenhang von Kalorienzufuhr und –abbau durch Sport wurde den Jungendlichen vermittelt.

Eine siebte Klasse beschäftigte sich im zweiten Projekt unter dem Motto „Gute Zutaten brauchen keine Plastikverpackung – Perfekte Pizza plastikfrei!“ im Erdkundeunterricht mit dem Thema Plastik. Das theoretische Wissen wurde im Unterricht erfolgreich mit der „plastikfreien Pizza“ umgesetzt. Zusammen erstellten sie eine Broschüre zum Thema. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler für ein nachhaltiges Kosumverhalten sensibilisiert (energiesparend, achtsam, fair, ressourcenschonend) und grundlegende Kenntnisse zum Thema Plastik konnten vermittelt werden.

Hintergrund:

Mit dem Projekt „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ sollen Schulen unterstützt werden, Verbraucherbildung im Schulalltag in besonderem Maß zu integrieren. Träger des Programms ist der Verbraucher Service Bayern (VSB). An dem Projekt, das bereits zum zweiten Mal durchgeführt wurde, nahmen mehr als 6.500 Schülerinnen und Schüler beziehungsweise mehr als 64 Schulen aus Bayern teil.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige