MAXI-Maus trägt jetzt Brille

MAXI-Maus trägt jetzt Brille

1 Minuten Lesezeit (281 Worte)

„Die MAXI-Maus, das Stadtmaskottchen der Stadt Maxhütte-Haidhof, soll auch mit der Mode gehen“, dies hat sich wohl Aktionskünstler und Kunstweltrekordhalter Michael Werner gedacht, als er ihr kürzlich eine neue, farblich durchschlagende türkisblaue Brille verpasste.

Die poppige MAXI-Maus befindet sich überdimensional aufgemalt an der Skaterbahn im Stadtpark Maxhütte-Haidhof. Michael Werner kümmert sich dort schon seit Jahren um die farbliche Gestaltung der Stadtmaus.

Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank dankte Michael Werner für sein ehrenamtliches Engagement für seine Heimatstadt Maxhütte-Haidhof. Es sei noch erwähnt, dass das Bemalen der Skaterbahn in Abstimmung mit der Stadtverwaltung stattgefunden hat.

Anzeige

Michael Werner ist ein pfiffiger Aktionskünstler aus Maxhütte-Haidhof, der es nicht scheut, auch sozial-kritische Themen (www.freeweiwei.de) in seine Aktionen mit einzubauen. Einen Aktionskünstler wie ihn gibt es im ganzen Landkreis Schwandorf nicht. Berühmt wurde er mit seiner Aktion „1000 Cola-Flaschen“. Auszug Homepage (www.warhol-besiegt.de) „Um 23.40 Uhr war es vollbracht: Michael Werner aus Maxhütte-Haidhof (Deutschland) sprühte nach 16 stündiger Arbeit die 1001. Cola-Flasche auf die Elbauenbrücke in Magdeburg. Er übertraf damit die bisherige Bestmarke von Andy Warhol (USA) deutlich. Das über 100 Meter lange Gemälde wurde anschließend in die Messehalle Magdeburg gebracht und kann dort noch drei Wochen bis zum Ende des III. internationalen Kunstfestivals besucht werden“.

Weitere bekannte Aktionen wie das gleichzeitige Öffnen von 10.000 Schirmen in 44 Ländern oder die Friedenselche beim Festival „Mitte Europa“ in Kadan (Die Aktion fand an 60 Orten im deutsch-tschechischen Grenzgebiet statt) erbrachten ihm Anerkennung in der Kunstszene und der Gesellschaft. Alle Aktionen werden über Internetseiten der Öffentlichkeit präsentiert.

Michael Werner arbeitet als Lehrer am Förderzentrum in Maxhütte-Haidhof und bemalte dort gemeinsam mit seinen Schülern mehrere Wände mit großformatigen Bildern. Einer seiner Schüler hat den deutschlandweiten Wettbewerb zum Plakatentwurf „Welt-Nichtrauchertag“ gewonnen.    


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige