MdB Marianne Schieder wieder in die Leitung der SPD-Landesgruppe gewählt

Die Wernberg-Köblitzer SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder ist erneut zur stellvertretenden Vorsitzenden der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion gewählt worden und wird weiterhin Geschäftsführerin der Landesgruppe bleiben. Diesen Posten bekleidet sie schon seit 2010.

 

Vorsitzender bleibt der Nürnberger MdB Martin Burkert, weitere Stellvertreterinnen bleiben die schwäbische Abgeordnete MdB Gabriele Fograscher und die oberbayerische Abgeordnete MdB Dr. Bärbel Kofler. MdB Marianne Schieder freut sich über das Vertrauen in ihre Arbeit und die Kontinuität im Vorstand.

„Gerne will ich weiter daran mitarbeiten, dass die Anliegen der bayerischen Bürgerinnen und Bürger über eine starke SPD-Landesgruppe im Bundestag vertreten werden“, so MdB Marianne Schieder. Selbstverständlich werde die Landesgruppe auch weiterhin dafür sorgen, dass bei allen Themen der Bundespolitik auch die Interessen Bayerns zum Tragen kommen. Durch konstruktive Mitgestaltung der Politik in Berlin lasse sich nämlich mehr erreichen als durch ständige Querschüsse und Eigenbrötlerei wie sie aus der Münchner Staatskanzlei kommen, erklärt MdB Marianne Schieder.