// */
Anzeige
Anzeige
Minister Söder: Die Grenzregionen stärken

Minister Söder: Die Grenzregionen stärken

2 Minuten Lesezeit (388 Worte)

„Die EUREGIO ist ein wichtiger Partner des Freistaats bei der Landesentwicklung im bayerisch-tschechisch-österreichischen Grenzraum. Als Drehschreibe der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit leistet sie seit über 20 Jahren Großartiges“, stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder in seiner Rede vor der Mitgliederversammlung „EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald – Unterer Inn e.V.“ am Freitag (22.7.) in Hauzenberg, Landkreis Passau, fest.

„Wir unterstützen über die Heimatstrategie die EUREGIO in vielfältiger Weise“, betonte Söder. Das Heimatministerium fördert beispielsweise im Nachgang zum Entwicklungsgutachten für den bayerisch-tschechischen Grenzraum sieben Projekte im EUREGIO-Gebiet mit rund 2,2 Millionen Euro, darunter die neuen Beratungsbüros in Freyung und Cham. Diese unterstützen Kommunen, Kammern, Verbände und Unternehmen beim Akquirieren von EU-Fördergeldern und leisten Netzwerk-, Technologie- und Innovationsmanagement.

Dazu profitiert das Gebiet der EUREGIO vom 1,5 Milliarden Euro schweren Breitband-Förderprogramm des Freistaats: Mit 144 Kommunen befinden sich bereits 98 Prozent im Förderverfahren und starten mit einer Gesamtfördersumme von rund 47,4 Millionen Euro in den Breitbandausbau. „Wir wollen flächendeckend schnelles Internet in Bayern“, betonte Söder.

Der Freistaat fördert auch Regionalmanagements im Gebiet der EUREGIO, insgesamt bislang mit rund 4,4 Millionen Euro. Die Regionen werden damit vom Heimatministerium kraftvoll dabei unterstützt, ihre Stärken mit innovativen Projekten auszubauen. Die Regionalmanagements bieten passgenaue Lösungen für konkrete Herausforderungen vor Ort. Im Gebiet der EUREGIO sind alle Landkreise und kreisfreien Städte mit Regionalmanagements abgedeckt. Bislang hat der Freistaat 1,5 Millionen Euro pro Jahr für das Netzwerk Regionalmanagement zur Verfügung gestellt. Diese Summe wurde im Doppelhaushalt 2015/16 kraftvoll auf sieben Millionen Euro pro Jahr angehoben.

„Das Herz Bayerns schlägt in den ländlichen Regionen“, so Söder. In den vergangenen Jahren konnten die ländlichen Regionen gegenüber den Verdichtungsräumen deutlich aufholen. Gleichwohl haben sich nicht alle Regionen Bayerns gleich stark entwickelt.  Grenznahe Gebiete haben besondere Herausforderungen, die sich am besten durch die Zusammenarbeit mit den Regionen in den Nachbarstaaten angehen lassen. Die EUREGIO mit rund 150 Mitgliedern ist ein wichtiger Partner des Freistaats bei der Landesentwicklung im bayerisch-tschechisch-österreichischen Grenzraum. Gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern sind Verfassungsziel und Kernaufgabe des Staates und damit zugleich die wichtigste landespolitische Herausforderung. 

Im Bereich der EUREGIO ist zudem bei der Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms ein neues grenzüberschreitendes Mittelzentrum Neuhaus a.Inn / Schärding sowie die Zuordnung von weiteren 20 Gemeinden zum Raum mit besonderen Handlungsbedarf vorgesehen. Mit der geplanten Erleichterung von Zielabweichungsverfahren von Gewerbewerbe- und Industriegebieten im Grenzraum wird darüber hinaus „Waffengleichheit“ mit Tschechien und Österreich geschaffen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...