Anzeige
Bild-012 Das Fluchtauto. Foto:Polizei

Mit 210 km/h vor Polizei geflüchtet - trotzdem Festnahme

2 Minuten Lesezeit (327 Worte)
Empfohlen 

Eine filmreife Verfolgungsjagd lieferte sich ein 25-jähriger Amberger am Dienstagnachmittag gegen 17:20 Uhr mit mehreren Polizeifahrzeugen auf der Bundesstraße 299 zwischen Ursensollen und Amberg.

Vorrausgegangen war eine Verkehrsbehinderung des Ambergers, die eine Streife beobachtet und ihn deswegen auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 299 zwischen Ursensollen in Fahrtrichtung Amberg zur Verkehrskontrolle angehalten hatte. Als die Beamten zur Kontrolle ausgestiegen waren, gab der junge Mann Vollgas und flüchtete mit seinem braunen Opel Insignia in Richtung Amberg. Die Polizeibeamten nahmen sofort die Verfolgung auf und mussten teilweise mit Spitzengeschwindigkeiten von 210 km/h dem Flüchtenden hinterherfahren. Zeitweise fuhr der flüchtende und hochmotorisierte Pkw auf der linken der beiden Fahrspuren des Gegenverkehrs auf der B299. Dort mussten mehrere entgegenkommende Fahrzeuge ausweichen und im weiteren Verlauf der Verfolgungsfahrt drängelte er sich sogar zwischen zwei Fahrzeuge, sodass auch diese Fahrer Gefahrenbremsungen einleiten. 


Anzeige

Die Flucht führte in der Fuggerstraße in Richtung Flugplatz über den Feldweg und von dort in ein Waldstück bis Fuchsstein über Kemnathermühl bis nach Karmensölden. Dort fuhr sich Opel Vectra fest und der Amberger setzte seine Flucht zu Fuß fort. Die Polizeibeamten holten ihn aber nach kurzer Wegstrecke ein und nahmen ihn widerstandslos fest. Der 35-jährige Beschuldigte stand weder unter Alkohol- noch Drogeneinfluss. Grund seines unverantwortlichen und rücksichtslosen Fluchtversuchs war die Tatsache, dass er keinen Führerschein besitzt. Viel Glück und beherzte Reaktionen aller betroffenen Verkehrsteilnehmer verhinderten ein folgenschweres Ende der Polizeiflucht.

Die verständigte Staatsanwaltschaft Amberg ordnete die Beschlagnahme des Fluchtfahrzeugs an, da geprüft wird, ob es im Strafverfahren als Tatwerkzeug eingezogen werden kann. Dies würde für den 25-Jährigen bedeuten, dass ihm das Eigentum an dem noch neuwertigen Fahrzeug ohne geldwerten Ausgleich entzogen wird. Neben dem Fahren ohne Fahrerlaubnis wird sich der 25-Jährige auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs vor Gericht verantworten müssen.

Die Polizeiinspektion Amberg sucht im Zusammenhang mit der Verfolgungsfahrt Zeugen, die insbesondere auf der B 299 durch das grob verkehrswidrige und rücksichtslose Verhalten gefährdet oder sogar geschädigt wurden. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09621/890320 bei der Polizei zu melden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt