Mit Alkohol und ohne Führerschein gegen eine Hausmauer gefahren

Symbolbild: (c) by_Gerd-Altmann_pixelio.png - Am Samstag, kurz vor Mitternacht, teilte ein Zeuge einen lauten Knall und einen durch die Herrnstraße, in Amberg, rasenden roten VW Polo mit. Durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Amberg konnte der 22-jährige Fahrer, aus dem Landkreis, in der Regierungsstraße in seinem Pkw gestoppt werden.

Dabei wurde durch die Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Des Weiteren war der Mann ohne Führerschein unterwegs und sein Pkw wies frische Schäden am vorderen linken Kotflügel auf. Bei einer anschließenden Nachschau in der Herrnstraße konnte festgestellt werden, dass der Mann mit seinem Polo gegen eine Hausmauer gefahren war und deshalb schnell das Weite suchte.

An der Hausmauer und an dem VW Polo entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 2.500.- Euro. Im Zuge der weiteren Ermittlungen meldete sich ein weiterer Zeuge des Vorfalls, der angab, dass der 22-jährige Fahrer, durch seine rabiate Fahrweise, beinahe einen weiteren Unfall zwischen ihm und einem weiteren unbekannten Fußgänger, beim Queren der Straße, verursacht hätte.

Dieser unbekannte Fußgänger und noch weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Amberg unter der Telefonnummer 09621/890-320 in Verbindung zu setzen.