/** */
Anzeige
Anzeige
150919-Staatsforsten-1 MdL Alexander Flierl und Forstbetriebsleiter Stefan Bösl auf der Ruine der Schellenburg. Foto: Büro Alexander Flierl

Mit Artenvielfalt gegen die Borkenkäfer-Plage

3 Minuten Lesezeit (552 Worte)
Empfohlen 
Flossenbürg/Schwandorf. 

Nicht nur bei der Land-, sondern auch bei der Forstwirtschaft bringen die letzten Jahre mit heißen Sommern ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Der Schwandorfer Stimmkreisabgeordnete Alexander Flierl machte sich bei einem Besuch der Bayerischen Staatsforsten in Flossenbürg vor Ort ein detailliertes Bild der Lage. Dringlichstes Problem ist hierbei seiner Ansicht nach der Borkenkäfer, der sich bei der aktuellen Witterung rasant vermehrt.

Forstbetriebsleiter Stefan Bösl begleitete Flierl auf seiner Fahrt durch die Landkreise Tirschenreuth, Neustadt an der Waldnaab und Schwandorf, dem Zuständigkeitsbereich Bösls. „Die trockenen Sommer der letzten Jahre haben zu 25.000 Festmetern Fichtenholz geführt, die der Borkenkäfer zu Tode gebracht hat", sagte Bösl. Sämtliche Mitarbeiter seien zurzeit voll eingespannt, um die Ausbreitung des Borkenkäfers einzudämmen. Darin sieht

laut Alexander Flierl auch die bayerische Staatsregierung eine vordringliche Aufgabe. So habe beispielsweise das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ein Programm aufgelegt, bei dem private Waldbesitzer einen Zuschuss von bis zu zwölf Euro pro Kubikmeter Holz erhalten (bisher fünf Euro), wenn sie befallene Bäume rasch fällen und sie aus dem Wald verbringen. 

„Wir unterstützen die Waldbesitzer mit finanziellen Hilfen, mit Fachberatung bis hin zu personeller und organisatorischer Verstärkung", sagte Flierl. Für die Beurteilung der aktuellen Lage rät Bösl zu einer besonnenen Bewertung aller Faktoren. So sei laut Bösl der Borkenkäferbefall der Bäume „eine echte Plage". Für die Bayerischen Staatsforsten allerdings fügte er hinzu: „Die Verjüngung des Waldes findet aber schon seit vielen Jahren statt, überall kommt Jungwald nach, man muss  keine Angst haben, dass hier große Kahlfläche entstehen"


Anzeige

.Zu den Grundaufgaben der Staatsforsten zählte Bösl ferner die Landschaftspflege, die Sicherung der biologischen Vielfalt, die verantwortungsvolle Jagdausübung und die Rücksichtnahme auf die Wasserwirtschaft und die
Erholungsfunktion des Waldes. Alexander Flierl fügte vonseiten der Politik hinzu, dass nicht erst seit den zuletzt angestiegenen öffentlichen Diskussionen die naturnahe und nachhaltige Entwicklung und Weiterführung des
Lebensraumes Wald höchste Priorität genieße. „Der Artenschutz, der Erhalt der Biodiversität, die Aufrechterhaltung eines funktionalen Waldes bei Wasser- und Erosionsschutz, all das sind Dinge, die in unserer Politik schon
seit langem eine große Rolle spielen", sagte Flierl. 

Des Weiteren habe freilich der Wald seine Berechtigung, ebenso die darin lebenden Wildtiere, welche man in gleichem Maße berücksichtigen müsse, so Flierl weiter. Es sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, den folgenden Generationen einen zukunftsfähigen Wald zu übergeben, hieß es. Diese Einschätzung ist wesentliches Element der bayerischen Klimastrategie. „Unsere Staatsforsten werden hierbei weiterhin Vorbildfunktion haben, weil wir die Bewirtschaftung auch künftig an den Leistungen zum Klimaschutz und zur Artenvielfalt ausrichten", ergänzte Flierl. 

So sollen demnächst erwirtschaftete Überschüsse nicht mehr in die Staatskasse fließen, sondern dazu verwendet werden, die Wälder und Moore als größten Speicher von Kohlendioxid zu erhalten und klimafester zu machen. „Mit diesen und noch vielen weiteren Maßnahmen ist unsere Klimapolitik wirkungsvoll, langfristig angelegt und konjunkturfest", fasste Flierl den politischen Kurs des Freistaats zusammen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
27. Oktober 2021

Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 243 neue Corona-Infektionen festgestellt worden

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...