Alter_Assistenz Die Grundidee der professionellen Senioren-Assistenz besteht darin, Selbstbestimmung und Lebensqualität im Alter so lange wie möglich zu fördern und zu erhalten. Foto: djd/Büchmann/Seminare/Stefanie Heider

(djd). Wer heute 65 Jahre alt ist, kann sich statistisch gesehen als Mann auf weitere knapp 18 Jahre und als Frau sogar auf weitere gut 21 Lebensjahre freuen. Diese aktualisierten Werte teilte das Statistische Bundesamt im Juli 2021 mit. Ob man jedoch mit Freude älter wird, hängt von vielen Faktoren ab, vor allem vom Gesundheitszustand.


Daneben können aber auch Veränderungen im persönlichen Umfeld wie Familie, Freundeskreis oder Nachbarschaft dazu führen, dass Seniorinnen und Senioren in Isolation und Vereinsamung abgleiten. Dies gilt insbesondere für die Hochaltrigen ab 80. Eine professionelle Unterstützung durch Senioren-Assistentinnen und -Assistenten kann dazu beitragen, eine solche Entwicklung zu verhindern.

Eigenständigkeit und Selbstwertgefühl stärken

Die Grundidee der professionellen Senioren-Assistenz besteht darin, Selbstbestimmung und Lebensqualität im Alter so lange wie möglich zu fördern und zu erhalten. Vertrauensvolle Gespräche, gemeinsame Unternehmungen, aktive Hilfe und Unterstützung in formellen Angelegenheiten mit Behörden und Versicherungen sind nur einige Beispiele, worauf die Assistenz eingestellt ist. Darüber hinaus können Seniorenassistentinnen Ratschläge für viele Fragen rund um altersspezifische Probleme geben und kreative und inspirierende Vorschläge zur Alltags- und Freizeitgestaltung machen. „Körper, Geist und Seele der Senioren sollen im gemeinsamen Handeln und Erleben immer wieder auf angenehme Art und Weise aktiviert werden", beschreibt Ute Büchmann die spezifische Tätigkeit der Senioren-Assistenz. Schon vor vielen Jahren hat Büchmann damit begonnen, lebenserfahrene Frauen und Männer nach dem "Plöner Modell" für den Beruf zu qualifizieren. Die dort tätigen Menschen bieten jenseits von Pflege- oder Haushaltsdiensten flexibel und einfühlsam Unterstützung, Begleitung oder Gesellschaft für Ältere. Zu finden sind professionelle Senioren-Assistentinnen und -Assistenten unter www.die-senioren-assistenten.de. Sie sollen bei älteren Menschen Eigenständigkeit und Selbstwertgefühl stärken und neue Lebensfreude wecken.

Fundierte Ausbildung

Wer sich zur Senioren-Assistentin nach dem Plöner Modell ausbilden lässt, erhält in einer 120-stündigen Kursreihe durch fachkundige Referenten Basiswissen zur Psychologie des Alterns, zur Freizeitgestaltung mit Senioren sowie zu Fachthemen aus den Bereichen Gesundheit, Rechtsfragen und Pflege. Daneben werden rechtliche Aspekte, Praxistipps sowie Erfahrungen zur Existenzgründung und zur Kundengewinnung nähergebracht. Nach der Präsentation einer Abschlussarbeit erlangen die Teilnehmenden am Ende die entsprechende Zertifizierung. Infos zur Ausbildung gibt es unter www.senioren-assistentin.de.