Anzeige
Mit Luftreinigern zu Hause die Menge an Schadstoffen stark reduzieren

Mit Luftreinigern zu Hause die Menge an Schadstoffen stark reduzieren

2 Minuten Lesezeit (323 Worte)

Nicht nur das Frühjahr hat es für Allergiker in sich, viele Betroffene leiden mittlerweile fast ganzjährig unter der Pollenbelastung. Der Körper reagiert dabei auf an sich harmlose Umweltstoffe mit einer übertriebenen Abwehrreaktion: Die Augen brennen, der Kopf schmerzt und die Nase "läuft". Aber nicht nur Allergikern machen heute "böse" Umweltstoffen zu schaffen - Feinstaub und Stickoxide beispielsweise belasten immer mehr Menschen in den deutschen Ballungsgebieten, die Diskussion etwa um Fahrverbote spitzt sich zu.

Anzeige

 

Zumindest in Innenräumen kann man für Abhilfe sorgen

Eine gute Luftqualität ist deshalb ein hohes Gut. Während man draußen Pollen und anderen Umweltstoffen kaum aus dem Weg gehen kann, hat jeder Verbraucher die Möglichkeit, zumindest in den eigenen vier Wänden für klare Verhältnisse zu sorgen. Hier kommen zu den gewohnten Außenluftbelastungen oft noch Stäube, Emissionen aus Möbeln, Bodenbelägen oder Wandanstrichen in Form von Lösungsmitteln hinzu.

Ganz andere Probleme gibt es in Raucherhaushalten: Nichtraucher leiden hier unter dem Geruch, der Gardinen, Möbeln und Teppichen entströmt. Vor allem aber greift der von Nichtrauchern passiv eingeatmete Zigarettenqualm auch ihre Gesundheit massiv an. Moderne Luftreiniger gewährleisten eine unbedenkliche und gesunde Atemluft in Innenräumen. Gründlich und komfortabel werden dabei Bakterien, Viren, Pollen, Staub und sogar Gerüche aus der Atemluft herausgefiltert. Das gilt auch für die schädlichen Komponenten des Zigarettenrauchs.

Per Fernbedienung automatisch zu steuern

Der Luftreiniger reduziert im Wohn- und Schlafzimmer aber auch im Büro die Menge freischwebender Schadstoffe drastisch und dennoch flüsterleise. Per Fernbedienung lässt sich die Luftqualität mit dem Gerät sogar automatisch steuern. Mehr Informationen gibt es beispielsweise unter www.home.rhemus.com.

Um die Luft etwa vom Zigarettenrauch zu reinigen, müssen die Geräte mit zugelassenen Schwebstoff- und Aktivkohlefiltern ausgestattet sein. Der Luftreiniger sollte allerdings schon aktiviert sein, wenn der Rauch entsteht - Gardinen, Teppiche und Möbel nehmen den Rauchgeruch dann erst gar nicht an. Das Gerät ist aufgrund seiner Verarbeitung und Ausstattung sowie des Designs auch für den Einsatz in Büros, Hotels, Wartezimmern, Pensionen und anderen öffentlichen Räumlichkeiten geeignet. (djd)

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

30. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf schreibt: Einen Schnaps trinken wir nicht, dafür ist die Lage zu ernst. Aber mit der 444. Pressemitteilung zu Corona haben wir heute dennoch eine Schnapszahl erreicht. Am Mittwoch hatten wir zum Stand 17.30 Uhr ...
30. Juli 2021
Burglengenfeld. „Ihr habt euren Abschluss unter wirklich außergewöhnlichen Bedingungen gemeistert, Respekt", so die Worte von Bürgermeister Thomas Gesche zur Abschlussfeier der Sophie-Scholl-Mittelschule am Mittwochabend in der Stadthalle. Rund 100 S...
30. Juli 2021
Neunburg vorm Wald. „Corona ausradieren!" Mit einem Schmunzeln verrät Realschuldirektorin Diana Schmidberger, welcher Gedanke ihr und der Sekretärin Melanie Wagner in den Sinn kam, als sie sich fragten, wofür sie eine Vielzahl an Radiergummis verwend...
29. Juli 2021
Nabburg. Im Dienstbereich der PI Nabburg war eine größere Suchaktion nach einem vermissten Mann angelaufen. Der 65-jährige Mann aus dem östlichen Dienstbereich wurde von einer Polizeistreife wohlbehalten aufgefunden. ...
29. Juli 2021
Burglengenfeld. Wie herrlich, im Sommer an einem Gewässer zu sein! Am Montag, 16. August, um 18.30 Uhr kann man in Burglengenfeld die Flusslandschaft gleich doppelt genießen, denn am „Irl", dem kleinen Inselbiotop wird das neue Buch aus dem Lichtung ...
29. Juli 2021
Maxhütte-Haidhof. Die drei Ersten Bürgermeister im Städtedreieck, Thomas Beer (Teublitz), Thomas Gesche (Burglengenfeld) und Rudolf Seidl (Maxhütte-Haidhof) spendeten je 500 Euro an die Tafel-Ausgabestelle Städtedreieck in Maxhütte-Haidhof. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt