Mit Messer in der Apotheke

Bild: (c) Stephanie Hofschläger, pixelio.de  -  Am Mittwoch, 26.10.2016, gegen 09 Uhr, betrat ein 28-jähriger Mann eine Apotheke in Regensburg und forderte mit vorgehaltenem Messer die Herausgabe eines Medikamentes.

Der 28-jährige Regensburger betrat die Apotheke in der Jakobstraße und forderte die Herausgabe eines Drogenersatzstoffes in Form eines Medikaments. Um seine Forderungen zu untermauern, zeigte er ein Messer vor. Da jedoch die Herausgabe des Medikaments verweigert wurde, entfernte er sich.

Er konnte im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen durch Kräfte der Kripo Regensburg festgenommen werden. Die Ermittler des Fachkommissariats K4 in Regensburg übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde der Täter dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung. Der 28-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.